Freitag, 31. Dezember 2010

Designer Currywurst


Kennt Ihr das auch .....alle haben Hunger und keiner will kochen.........so ab und zu kommt das auch bei uns vor.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Mango - Salsa






Das war mal wieder eine leckere Resteverwertung. Bevor ich alle Reste die so bei den Vorbereitungen anfielen ,  über Weihnachten vergammel lasse......hab ich mich lieber nochmal aufgerafft...........und hat sich wirklich gelohnt.


Mittwoch, 15. Dezember 2010

Kürbis - Apfel Marmelade








Chorizo - Nudelpfanne



Heute war wieder Kreativität gefragt.
Um die Mittagszeit hab ich mal wieder einen Anruf bekommen.:
Mama ....Ich bring noch 2 Freunde mit.........Und wer selbst männliche Jugendliche oder junge Erwachsene zu Hause hat ...der weiß wovon ich rede.........da reicht es nämlich nicht...... mal 200 gr Nudeln mehr zu kochen .
Die haben richtig Hunger speziell wenn sie vom Winterdienst zurückkommen.

Nun war guter Rat teuer........denn Steaks wie ursprünglich vorgesehen....konnte ich vergessen ..die waren abgezählt.
Ein Glück hab ich eine umfangreiche Vorratshaltung .Ich kaufe Anfang der Woche immer einmal quer durchs Gemüse Regal ..Fleisch hab ich meistens genug im TK oder Kühlschrank , ebenso alle Grundnahrungsmittel und Einmachgut......so dass ich nicht jeden Tag einkaufen muß.........sondern meistens improvisiere ich aus vorhandenen Sachen.
Und das kam heute dabei raus .......ging mal wieder ratz  fatz und war sehr lecker.


Dienstag, 14. Dezember 2010

Beerenzucker


Noch ein klasse Mitbringsel.
Das hab ich selbst mal geschenkt bekommen und war direkt begeistert , als ich meine Nase ins Glas gesteckt hatte.
Das schmeckt oberlecker ,einfach nur in ein Naturjoghurt , Müsli oder Quark gestreut.
Oder auch zu anderen Desserts ... Ganz klasse kann man damit aber auch Sahne aromatisieren .z Bsp eine Käse Sahne Torte einfach bis zur gewünschten Geschmacksnote unterrühren ,.das müsst ihr wirklich mal  probieren.........
Gebt dem Zucker aber 2-3 min Zeit ,seinen Geschmack zu entfalten.


Geschenke aus der Küche..........Cappuccino selbst gemacht.



Das wird ein Mitbringsel an Weihnachten
Die Mischung ist von meiner Familie als lecker befunden worden.



Freitag, 10. Dezember 2010

Kürbis-Bolognese von Milliway


hier gehts zum Rezept





Ich hab heute auch diese Bolognese Variante ausprobiert...........ausgesprochen schmackhaft...muß ich schon sagen.........und es muß wirklich Zimt dran........diese Geschmackskomponente ist einfach ein Traum.
Ich hab Zimt-Zucker verwendet.......da ich bei Tomaten sowieso immer etwas Zucker zutue.Ausserdem hab ich mangels Hackfleisch.......einfach 500 gr Schweinehüfte ganz klein gewürfelt und angebraten.


Mittwoch, 8. Dezember 2010

kleine Zwiebelkuchen

wenn der kleine Hunger kommt
Gestern abend war es wieder soweit...........es war spät und ich hatte Lust auf irgendwas warmes und herzhaftes
Nach einem intensiven meeting mit meinem Kühlschrank..........kam folgendes dabei heraus.
Im Prinzip Grundnahrungsmittel die ich  immer im Kühlschrank habe.
Mit dem Brötchenteig kann man nämlich einiges anstellen wenns mal schnell gehen muß

Dienstag, 30. November 2010

Thunfischsashimi an Tomatengelee mit Basilikumschaum und Knoblauchcrevetten


Das war der Auftakt meines Geburtstagsmenues
Ich hab bei Hensler mal was ganz ähnliches gesehen und das hat mich direkt angesprochen..........und wie sich herausstellte , meine Gäste auch sehr.

Nach diesem Essen  haben sie mich als Ausrichter des Weihnachtsmenues auserkoren. Das hab ich nun davon ...lach


Montag, 29. November 2010

Martinas Orangenplätzchen



Ich liebe ja Orangenplätzchen..........und unterm Jahr kaufe ich mir öfter diese Jaffakekse.
Nun hab ich meinen Ehrgeiz darangestzt diese auch mal versuchen  zu backen.
den Geschmack hab ich richtig gut hinbekommen......aber es gibt Abzüge in der B - Note.........das Aussehen ist noch nicht optimal....aber ich arbeite daran.
Ausserdem braucht man sehr viel Schokolade zum überziehen.Bei den nächsten werde ich die Kuvertüre mit Kokosfett verdünnen...........dann lässt sie sich vielleicht dünner auftragen.


Samstag, 27. November 2010

Garnelenecken mit Tomatensambal


Fingerfood der ganz leckeren Art
Ich bin bei der Planung des Weihnachtsmenues...............und dieser Fingerfood kommt ganz sicher mit auf den Plan. ....   der ist ja sowas von lecker.....
Den kann man aber auch einfach mal zwischendurch machen wenn man abends gemütlich vorm Fernsehen was knabbern möchte..............oder einfach auf den Tisch stellen wenn Freunde zu Besuch sind



Zimtwaffeln






Spritzgebäck




So machte sie  meine Oma , meine Mutter und ich mach sie auch so.


Freitag, 26. November 2010

Espresso Sterne





Schokostangen



ganz zartes Gebäck
gut zur Resteverwertung........von Eigelb
Wir essen fürchterlich gerne Makronen und da fallen immer wieder Eigelbe als Reste an.

Donnerstag, 25. November 2010

feines Rosenkohlcremesüppchen




Das war der Rest.
Was machen wenn man noch Rosenkohlreste hat.?
na klar ..............ein lecker Süppchen


gebratener Rosenkohl mit gefüllten Kartoffeln

 
Ich wollte den Rosenkohl eigentlich immer schon mal so zubereiten..........aber da meine Familie nun so
gaaaaaaaar kein Rosenkohl mag, hab ich es immer wieder verschoben.In ihren Köpfen existiert Rosenkohl nur in der Form ....im ganzen gekocht und bitter.Höchste Zeit sie eines besseren zu belehren.
Jetzt geht es aber langsam auf Weihnachten zu und das Menue muß geplant werden.Also die beste Gelegenheit was Neues auszuprobieren.
Ich hab mir vom Wochenmarkt frischen Rosenkohl mitgebracht und auf gehts.
Ok es ist ne ganz schöne Puhlerei aber glaubt mir ..........es lohnt sich........und ausserdem ist noch ne Suppe für mich rausgesprungen

Samstag, 20. November 2010

Brownies zum selberbacken



Das war mein Give away an Weihnachten 2009
hab ich bei CK entdeckt.

ein paar Eier und Butter dazu.............und schnell hat man was Süßes

Zutaten für 1 Glas :

450 g Zucker
50 g Kakaopulver
150 gWalnüsse und Studentenfutter
200 g Mehl
1 TL Backpulver
0.5 TL Salz
Einmachgläser 1 Liter

Zubereitung :
Mehl , Backpuver und Salz mischen. Alle Zutaten beginnend mit dem Zucker, Kakao, Mehl und zuletzt die Nüsse in ein Glas schichten und verschließen.

 Folgende Anleitung an das Glas heften :


 1. Glas mit dem Brownie Mix in eine große Schüssel schütten .
 2. Gut durchrühren.
 3. 175 gr geschmolzene Butter oder Magearine zusammen mit 3 Eier ( kurz verschlagen) dazutun.
 4. Durchrühren bis sich ein glatter Teig ergibt.
 5. Teig in eine große eckige ausgefettete Form geben 2- 3 cm hoch nicht höher.
 6. Brownis bei 180 Grad 30 - 40 min backen . Auskühlen lassen und in viereckige Stücke schneiden .


Beerensalz






Die Idee hatte ich von einem Zucker übernommen

Mein Sohn Erik probiert immer mal wieder Zuckermischungen aus......und ich hab da jetzt mal ein Salz darausgemacht.

           

30 gr Früchtetee
           
1 Vanilleschote
           
 2 gr gemischter Pfeffer ich hab je 1 gramm Tellicherry und Kubebenpfeffer genommen
           
60 gr Meersalz grob
           
oder 60 gr Fleur de Sel
           
1 Prise Chiliflocken
           

Alle Zutaten ausser dem Salz abwiegen und zusammen vermahlen.Danach das Salz zugeben und bis zum gewünschten Feinheitsgrad mitvermahlen.

           

Ich hatte eine beerige lose Mischung aus Brombeeren , Himbeeren , Johannisbeeren,Holunderbeeren, Erdbeeren , Hibiskus und Rosenblüten und Korinthen

           

Wenn man Fleur de Sel untermischt eignet sich diese Salz nicht für die Mühle 
dann sollte man nur Meersalz verwenden

           

Das Salz eignet sich hervorragend zum würzen von Fisch und allem Kurzgebratenem wie Filets vom Lamm ,Strauss ,Rind und Schwein........und zwischenzeitlich hab ich es auch an einer Salatsoße getestet, aber vorsichtig dosieren ........ist immer noch ein Salz. Dieses Salz hat einen kräftigen beerigen Geschmack.........im Gegensatz zu einem gekauften Beerensalz...........dass eigentlich nur salzig und rosa ist
           

           

           

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Freitag, 19. November 2010

Kirsch -Marzipankuchen im Glas



























Aus dem Glas nehmen  ....aufschneiden..........genießen.........hmmmmmmm





 Zutaten 4 Personen

150 g                  Zartbitter Schockolade

 6 Eier

2 Pk Vanillezucker

200 g Marzipan

160 g Butter

120 g Zucker

170 g Mehl

0.5 TL Backpulver

0.5 TL Zimt

150 g Kirschen wenn möglich Amarenakirschen  abgetroft
           

Ergibt ca 4 Gläser a 420 ml

Rezept Zubereitung Geschenke aus der Küche : Kirsch -Marzipankuchen im Glas

 Sturzgläser oder Twist Off Gläser einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen .

 Die Schokolade fein hacken . Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Danach die Butter mit Zucker schaumig rühren und das Marzipan in kleinen Stücken unterrühren. Dann Zucker ,Vanillezucker und Eigelbe dazugeben. Mehl , Backpulver , Zimt und Schokolade untermischen.

 Den Eischnee unterheben. Zum Schluß die Kirschen unterziehen .

Teig in die Gläser verteilen aber nur bis zur Hälfte befüllen . Sturzgläser und Twist off Gläser direkt nach dem Backen verschließen . 


Bei 180 Grad 45 min backen . Dunkel und kühl stellen .Haltbar ca 3 Monate .  Zum Verschenken den Deckel mit einem Stück Stoff verdecken und mit einem Gummiring oder Bast umschließen . 

Donnerstag, 18. November 2010

Dessert- Haselnuss -Mousse an Amarenakirschen auf Vanillespiegel


Wurzelbrot





Ein tolles Partybrot

Auberginen scharf - pikant eingelegt






Dieses Rezept entstand im Sommer als meine Auberginen überhaupt nicht mehr aufhören wollten zu tragen.
Die Menge reicht für 5 kleine Gläschen .Da sie aber oberlecker waren ,war das natürlich vieeeeel zuwenig

Gefüllte Gänsekeulen





Posted by PicasaZutaten für 4 Personen

Bei diesem Rezept wollte ich unbedingt mal ausprobieren wie schwer es eigentlich ist Gänsekeulen auszulösen. Die Knochen an sich lassen sich relativ schnell und gut auslösen ,aber  die Sehnen ziehen ist schon ne ziemliche Fummelei


Ich hatte die Keulen unten am Fuß rundherum eingeschnitten,bis auf den Knochen.
Mit einem scharfen Messer einen Schnitt am Knochen  längs entlang machen und immer weiter vorsichtig am Knochen vorbei schneiden bis der Knochen frei liegt.
Dann das Fleisch aufklappen ..........mit einer Zange jede einzelne Sehne greifen mit einer Hand das Fleisch festhalten und mit der Zange in der anderen Hand fest ziehen.Am besten hält man das Fleisch mit einem Küchentuch fest.......ist ne glitschige Angelegenheit.

Zutaten

4 Gänsekeulen ausgelöst
200 gr Campignons
100 gr getrocknete Aprikosen
2 Zwiebel gewürfelt
1/2 eingeweichtes Brötchen
1 Ei
etwas Petersilie
Salz, Pfeffer, Beifuß ,Senf , Curry Goa

Zubereitung 
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Aus den Zutaten eine Füllung mischen und  mit den Gewürzen abschmecken
Die  aufgeklappten Gänsekeulen mit Senf einstreichen und mit etwas Füllung belegen.






Zusammenrollen und mit Garn ,Zahnstochern oder wie ich mit Silikonringen fixieren.
die Aussenhaut  mit Salz,Pfeffer und etwas Curry Goa würzen..

Die Keulen  in eine Auflauform geben und für 30 - 40 min braten.
Ich hatte dazu gebratene Knödel und Rotkraut.