Freitag, 14. Januar 2011

Saarländisches Nationalgericht " Geheirade " mit Specksoße und Apfelmus


Das ist ein weitverbreitetes Essen im Saarland.........wird auch Mehlknepp genannt.
Es ist ein preiswertes und ausgesprochen schmackhaftes Essen und ich hab noch keinen kennengelernt der dieses Essen nicht mag...........speziell meiner Jugend könnte ich das 1 x pro Woche vorsetzen , ohne dass irgend jemand Beschwerde einlegt.




Zutaten für 4 Personen

500 gr Mehl
5 Eier
150 gr Quark
150 gr Speck geräuchert und gewürfelt
100 gr Katenschinken gewürfelt
500 gr Kartoffeln
2 Becher Sahne
Mineralwasser stark kohlesäurehaltig


Zubereitung
Kartoffeln schälen und in breitere Stifte schneiden.Quark mit den Eiern und dem Mehl verrühren,salzen.Der Teig ist richtig wenn er anfängt am Rührhaken hochzuklettern . Etwas steifer als Spätzleteig.Den Teig etwas stehen lassen. Wenn er vielleicht doch zu steif geraten ist kann man ihn mit Mineralwasser verflüssigen. Den Speck und Katenschinken würfeln



Einen großen Topf mit Wasser zum kochen bringen.Die Kartoffel separat zu Salzkartoffeln aufsetzen. Den Teig noch einmal umrühren und wenn das Wasser kocht,mit einem Esslöffel ins kochende Wasser portionieren.Die Knödel sind fertig wennn sie nach oben kommen


.In der Zwischenzeit die Speckwürfel auslassen und dann den Katenschinken dazugeben.


Wenn der Speck ausgelassen ist Sahne zugießen und evtl etwas binden .Die Knödel und die Kartoffel zusammen in eine Schüssel geben mit Sahne übergießenund umrühren. Dazu gibt es Apfelmus und oder rote Beete Salat












Wenn es auf den Bildern nach mehr aussieht , liegt es daran,dass ich das Rezept vervielfacht habe,weil wenigstens 6 Männer oder Heranwachsende mitessen .Ich mache das Gericht schon soviele Jahre aber ich habe es noch nie für 4 Personen gemacht. Faustregel ist :Pro Person 1 Ei + 1 Ei extra,pro Ei 100 g Mehl und ein EL Quark .Falsch machen kann man nichts,entweder dann noch Mehl zugeben oder wenn schon zu fest (weil die Eier klein waren) etwas Mineralwasser.Wichtig ist der Teig muß am Rührhaken hochklettern.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen