Freitag, 27. Mai 2011

Dorade im Backofen gegrillt mit Kartoffel - Paprika Gratin







Heute ist Freitag.........und Freitags gibts Fisch........warum eigentlich?.........Nein ich weiß natürlich warum es Freitags Fisch gibt.............ich mach auch Fisch am Mitwoch oder Sonntags aber irgendwie fällt mir immer Fisch ein, wenn Donnerstags die Frage gestellt wird: was gibts morgen zu essen.?
Nachdem die Diskussion um EHEC nun in die zweite Runde geht.........und die Holländer auch verseuchtes Gemüse exportieren............das liest sich schrecklich .....ist aber scheinbar so.....und bei uns heute kein Wochenmarkt ist ......hab ich auf Salat verzichtet und die Paprika vom Mittwochsmarkt verbraucht...................
Ich kann euch sagen......ich bin froh wenn ich aus dem eigenen Garten ernten kann.......normalerweise hab ich um diese Zeit auch Salat............aber der ist schon früh geschossen .....weil es nicht geregnet hat und es die ganze Zeit heiß war.....nachzusäen hab ich mir da geschenkt ........hätte ich mal lieber gemacht............so what............kanns jetzt nicht mehr ändern und muss da durch.





Pro Person eine Dorade royale küchenfertig
1 große Zitrone
eine große handvoll Kräuter frisch…….Petersilie, Dill, Oregano , Erdbeer und Ananasminze, Olivenkraut, Majoran , Salbei.
5 getr. Tomaten
Salz ,Pfeffer, Olivenöl

Für das Kartoffelgratin

500 Kartoffel
4 Paprikaschoten
1 großer Bund Frühlingszwiebel.
2 Becher Sahne
100 gr Naturjoghurt
1 Spritzer Zitronensaft
Thymian frisch .
1 Knoblauch

Zubereitung:

Die Paprika waschen das innere Weiße und Kerne entfernen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln .Nicht waschen die Stärke soll die Sahne binden. In eine gefettete und mit Knoblauch ausgeriebenen Form schichten. Die Sahne mit dem Joghurt, einem Spritzer Zitronensaft,Thymian Salz ,Pfeffer und einer Prise Muskat cremig schlagen. Über den Kartoffel verteilen und bei 200 Grad im Backofen ca 25 min backen.Dann den In grobe Stücke  geschnittene Paprika und die Ringe der Frühlingszwiebel untermischen.und noch mal ca 25 min backen.

Zubereitung der Dorade:

Die Fische waschen und trocknen. Zweimal auf jeder Seite quer zum Rückrat einschneiden Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.
Die Kräuter waschen und trocknen.2/3 davon grob hacken…..den Rest ganz lassen.
Die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
Mit den Gewürzen ,Kräutern ,Öl im Mörser zu einer Paste verrühren.
Die Fische damit innen und außen einreiben .In die Einschnitte und den Bauch jeweils ein paar Kräuter und eine Zitronenscheibe geben.
Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.

Die Reine eines Backbleches einölen und die Fische darauf legen. Auf jeder Seite 10-15 min braten .Das richtet sich nach der Größe der Fische. Er ist gar ,wenn sich die erste Flosse des Rückrates  leicht entfernen lässt……..die sieht aus wie ein kleiner Stachel.

Ich hab das Problem der beiden Backofen Gerichte heute so gelöst : Das Kartoffel Gratin  bei angegebener Hitze 25 min gegart , dann den Backofen heißer gestellt und das Gratin auf die unterste Schiene geschoben und auf die oberste Schiene die Fische unter den Grill.Hat gut geklappt.



Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    das ist ganz mein Geschmack, Klasse sieht es aus

    lieben Gruß Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer sieht Dein Gericht super aus....Fisch ist immer wieder lecker . LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft mir das Wasser im Munde zusammen ... herrlich , das könnte ich jetzt futtern ;o)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen