Dienstag, 17. Mai 2011

Paprika - Petersilien - Pesto



Ich bin im Moment auf dem Pesto Trip...............schon allein ,weil man da so richtig flott etwas gekocht hat.


Ich hab hier bewusst auf Käse  und Nüsse drin verzichtet...........hmmmmmm....dann ist es eigentlich eher eine Paste?




500 gr Paprika.
1 Elefantenknoblauch
200  gr Frühlingszwiebel
100 gr getr. Tomaten
1 großer Bund Petersilie
handvoll Basilikum
3 El Olivenöl
Pfeffer ,Salz, Harissa
Rapsöl.


Paprika schälen  Kerngehäuse entfernen und allerfeinst würfeln.
Knoblauch und Frühlingszwiebel in Würfel schneiden.
Die getrockneten Tomaten grob zerhacken und 1/3 davon fein würfeln.
Petersilie und Basilikum waschen und grob hacken.

Die Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl andünsten.Paprika dazu tun und alles 2min anschwitzen. Mit Harissa , Pfeffer und Salz   kräftig würzen.


Die Hälfte in den Mixer tun , die andere Hälfte in eine Schüssel geben  und beiseite stellen.
Die grob gehackten Tomaten zur Paprika in den Mixer geben die fein gewürfelten Tomaten zu den anderen in die Schüssel.
Von den Kräutern ebenfalls ein wenig in die Schüssel und den Rest in den Mixer.
Den Mixer anstellen und soviel Rapsöl zulaufen lassen , bis eine geschmeidige Paste ensteht.
Die Paste  zu den klein geschnittenen Zutaten in die Schüssel füllen , umrühren und noch mal abschmecken.
Danach in Gläser abfüllen und mit Öl bedecken. Ich hab ungefähr  1 Liter Paste heraus bekommen , deshalb wecke ich meine im Einkochautomat bei 90 Grad noch 40 min ein….so hab ich länger davon.


Ich glaube das schmeckt auch lecker auf Crostini............wie es zu Pasta schmeckt könnt ihr sicher bald hier lesen.

1 Kommentar:

  1. Stell ich mir super lecker zu Pasta vor, und auf Crostini bestimmt ein Genuß. Schade dass es keine Genussrausnehmseite gibt sonst wäre Dein Pesto jetzt meins...... LG Ulrike

    AntwortenLöschen