Samstag, 20. August 2011

Nudelrisotto mit frischen Pfifferlingen








Arthurs Tochter   hat zu  einem neuen Blog Event aufgerufen  .Gerichte mit "N "
da diese Kathegorie bei mir auch unterbestzt ist  , hab ich mir was einfallen lassen.



Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)








400 g Kritharaki  griechische Nudeln
30 g getrocknete Steinpilze
500 g frische Pfifferlinge
100 g Bacon
100 ml Weißwein
500 ml Hühnerfond
1 große Zwiebel
1 Knoblauch
1 Bund Lauchzwiebel
1 Bund Petersilie
 Butter und Olivenöl zum braten
 Salz   , Pfeffer ,Piment d’espelette

Getrocknete Pilze in etwas Wasser  ca 2 Stunden einweichen. Danach in kleine Würfel schneiden
Die Pfifferlinge mit einem Pinsel säubern  größere Pilze teilen


Zwiebel und Knoblauch  putzen und würfeln. Petersilie fein schneiden.
Lauchzwiebel in Ringe schneiden.



Zwiebel und Knoblauch in heißem Olivenöl goldgelb angehen lassen.
Die Reisnudeln und eingeweichten Pilze zugeben . Mit Wein und mit einem Teil der Hühnerbrühe ablöschen.
Pikant abschmecken und leise köcheln lassen
Immer wieder Hühnerbrühe nachgießen, solange bis die Nudeln bissfest sind. Das Ganze sollte aber seinen „ schlotzigen „ Charakter behalten. Eventuell zum Schluss noch ein Stückchen Butter unterrühren.



In der Zwischenzeit  den Bacon und die Pfifferlinge in etwas Butter anbraten. Dann die Frühlingszwiebel mit anschwitzen. Würzen und mit Petersilie abstreuen.
Mit dem „Risotto „ zusammen anrichten.
Ich hatte für meine Eiweiß - Junkies noch  Hähnchenleber mitgebraten.





1 Kommentar:

  1. Liebe Martina, vielen Dank für diesen schönen ersten Beitrag zum Event. :)

    Bist Du so nett und setzt auch noch den link zu mir als Gastgeberin? Über den dazugehörigen alert sammle ich nämlich am Ende alle Teilnehmer/innen ein. :)

    AntwortenLöschen