Mittwoch, 14. Dezember 2011

Wirsing - Creme Süppchen mit Räucherlachs










Das ist die optmale Verwertung eines Restwirsingkopfes wenn man beispielsweise von den großen Blättern Wirsingrouladen gemacht hat



 1 kleiner Wirsing

1 Becher Sahne oder
Creme fraiche
2 Zwiebel
1 Knoblauch
100 ml Weißwein
Gemüsebrühe oder Fond
Salz , Pfeffer,Muskat
1 Prise Zimt
1 gehäufter TL Vanillezucker möglichst selbstgemacht
Butterschmalz
200 gr Räucherlachs

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.In Butterschmalz anschwitzen.
Den Wirsing in feine Streifen schneiden.Dabei den Strunk vollständig abschneiden.
Den Wirsing dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Dann mit der Gemüsebrühe und Wein  ablöschen, aufkochen lassen und 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.

Topf vom Herd nehmen und die Suppe fein pürieren ( mit Zauberstab oder mit Mixer). Nun die Schlagsahne und die Creme fraiche unterrühren und mit Zimt und Vanillezucker abschmecken 
Ich hab mittlerweile einen ziehmlich intensiven Vanillezucker und der war perfekt um den Kohlgeschmack etwas abzumildern.....das mag mein Göga nicht so sehr.
Den Räucherlachs in feine Streifen schneiden und zur Suppe geben.




Kommentare:

  1. I wish you a merry christmas and a happy new year !!!! Eine besinnliche Zeit, lecker Essen, Spaß und Freude und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2012 schickt dir mit Engelsflügeln Wolkenfee Anne http://wolkenfeeskuechenwerkstatt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. das ist ein tolles Rezept und so was kann ich auch meinen Schatz kochen der mag nämlich nicht sichtbaren Wirsing aber so was schon!
    Dankeschön..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Martina,

    Wirsing hätte ich noch, doch leider keinen Lachs mehr, sonst hätte ich sie glatt für heute Abend gemacht. Aber aufgeschoben ist nicht..... ;o))

    Ganz liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen