Sonntag, 31. Juli 2011

fruchtiges Hähnchen - Curry






2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehe
1 rote Chilischoten
500 g Hähnchenfilet
400 gr Mie Nudeln
Salz
1 El rote Currypaste
3 EL Öl
Currypulver Curry Goa
250 g  Kokosmilch
300 ml Hühnerbrühe
Cayennepfeffer
3 Bergfirsiche
100 Champignons.
1 Paprika rot
1-2 TL Zitronensaft


Zwiebeln, Paprika  und Knoblauch schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Chili entkernen, abspülen und in feine Streifen schneiden.
Pfirsiche enthäuten und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden.
Hähnchenfleisch abspülen, trocken tupfen  und ebenfalls in Streifen schneiden. Currypaste mit 1 EL  Öl glattrühren und das Hähnchenfleisch damit einreiben
.
Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenstreifen darin anbraten, herausnehmen und warm halten.. Zwiebeln, Knoblauch und Chili zugeben, kurz mit braten. Mit 2 Teelöffel Curry bestäuben. Kokosmilch und Brühe zugießen und Mango-Chutney einrühren. Ca. 5 Minuten  köcheln lassen
Nudeln in kochendem Salzwasser ca 4 Minuten garen. Und abgießen

Pfirsichstreifen und Hähnchen wieder zu der Soße  geben und 1-2 Minuten mitgaren. Mit Salz, Cayennepfeffer, Curry und Zitronensaft abschmecken.
Hähnchen-Curry mit den  Nudeln  anrichten .

Freitag, 29. Juli 2011

Mirabellen -Butterkuchen



Als ich letztens beim Frisör war
hab ich in einer Zeitschrift ein Rezept von einem Mirabellen- Butterkuchen gelesen.
Fragt mich aber nicht mehr in welcher.....keine Ahnung.
Ich fand nur die Idee klasse.
Ein Rezept für einen Butterkuchen Teig hab ich selbst und der Rest war dann auch nicht mehr schwer zu kreieren.
Im Orignalrezept kam, glaube ich , Mohn in die Buttermasse....hatte ich aber gerade nicht zur Hand.
Als gestern mein Sohn mir verkündete die Mirabellen wären reif,hab ich mich spontan entschlossen den Kuchen nachzubauen.
Und ich weiß jetzt schon.........den gibts sicher noch ein paar Mal
Die leicht säuerlichen Mrabellen passen toll zu dem doch eher süßen Butterkuchen.

Mittwoch, 27. Juli 2011

Überraschung !!!







Gestern hat mir Moni von   Kochzauber  diesen und





 diesen Award verliehen.

Ich finde es immer wieder nett einen Award verliehen zu bekommen, zeigt es doch ,dass meine Entscheidung mich der Bloggerwelt anzuschließen  richtig war .
Bei diesen Awards muss ich auch nix von mir erzählen,was auch nicht schlecht ist.......ich hab nämlich schon alles über mich gesagt ,was es zu sagen gibt.........Noch mehr und ich muss mein nächstes Leben beginnen ..........mit dem Alter wird man nämlich eher langweilig.
Das stelle ich immer wieder fest wenn ich mich mit meinen Freundinnen treffe oder telefoniere.
Früher d.h. so vor 20 Jahren, wenn man da gefragt wurde oder gefragt hat : was gibts Neues ? hatte man Gesprächsstoff für Stunden........wenn ich heute frage : Was gibts Neues?   bekomme ich zur Antwort  " Nix "
Nicht ,dass wir keinen Gesprächsstoff hätten.  Neeeeeeeeeeein so ist das nicht ,denn ich bin Frau und Frau hat ein Plapper - Gen ....sagt mein Göga.
Stimmt !!! Ich unterhalte mich gerne und bin gerne unter Menschen.
So aber nun genug geplappert.

Hiermit bedanke ich mich ganz artig bei der lieben Moni und reiche den Award weiter an :

 an Tine von    Dies und Das
deren Blog hab ich vor kurzem entdeckt und finde ihn gut durchgemixt und genau mein Geschmack.

den nächsten vergebe ich an:

Elke von  Nickies Kochecke  
ein neuer schöner Blog  in dem  viel Grünzeug verwertet wird..........auch durchaus mal Unkraut.Dank Elke weiß ich nun was ich mit Giersch ,Vogelmiere und Co machen kann.


und  last but not least an :

Ebenfalls vor kurzem entdeckt und für lesenswert befunden.


Hier noch die Regeln dazu:

Liebe Gewinnerinnen, bitte beachtet bei der Weitergabe des wunderschönen Awards folgendes:

Das Ziel dieser Aktion ist , dass wir  unbekannte ,gute Blogs ans Licht bringen . Deswegen möchte ich euch bitten , keine Blogs zu posten , die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger und Leute , die zwar schon eine Weile  bloggen , aber immer noch nicht so bekannt sind.
Erstelle einen Post in dem du das Award Bild postest und die Anleitung reinkopierst.
 ( = diesen Text )
Außerdem solltest  du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen
hat und sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst
und ihr den Link deines Award-Posts hinterlassen. Danach überlegst du dir 3-5 Blogs, die du ebenfalls mit dem Post verlinkst und die Besitzer ebenfalls per Kommentar davon informierst,dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.