Mittwoch, 24. August 2011

Trottole in Thymian Rahm und Pfifferlingen.






Bei diesem Wetter zu kochen ist schon eine Herausforderung. Wir hatten die letzten Tage nur Salat mit irgendwas gegessen. Gestern wurden von meinen Mitessern dann aber doch Stimmen laut…..“wann kochst du wieder was.“
Ehrlich , bei solchen Temperaturen bräuchte ich nix warmes…….aber die Jugend sieht das wohl anders.
Also hab ich heute gekocht……mit minimalem Aufwand aber trotzdem extrem lecker.
Selbst die Pfifferlinge hatten ein Einsehen. Ich hab selten solch saubere und schöne Pfifferlinge bekommen.


Samstag, 20. August 2011

Nudelrisotto mit frischen Pfifferlingen








Arthurs Tochter   hat zu  einem neuen Blog Event aufgerufen  .Gerichte mit "N "
da diese Kathegorie bei mir auch unterbestzt ist  , hab ich mir was einfallen lassen.



Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)




Montag, 15. August 2011

Riesen Lamm Tortelini






Zutaten für 4 Personen:

Zitronen Petersilien Pesto

40 g Cashewnüsse, geröstet
1 großes Bund glatte Petersilie
1 Chilischote,
1 Knoblauchzehe
Abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
6 getrocknete Tomaten
50 g geriebener  Parmesan
Olivenöl
Salz
1 Prise Zucker

Die Cashew kerne trocken anrösten und abkühlen lassen Die Tomaten stückeln und den Käse reiben. Die Petersilie fein hacken und die Chilischote und Knoblauch fein würfeln.Zitrone abreiben und auspressen
Alles im Blender etwas zerkleinern und mit Olivenöl bis zu gewünschten Konsistenz verflüssigen. Mit Salz Pfeffer und Zucker abschmecken




Lamm Hackfüllung:

450 g Lamm Brust
1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 EL Öl
50 ml trockener Weißwein
 Zweige Zitronenmelisse Petersilie,Majoran,Rosmarin,Salbei
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
150 g Ricotta
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
2 Eier

Nudelteig 
 
150 g  Rosen Mehl
250 g de Cecco Pastamehl
4 Eier ( Eigelb) Das Eiweiß zum einpinseln verwenden
Salz
2 EL Olivenöl
Mehl zum Ausrollen

Sud :  

500 ml Geflügelbrühe
125 g Butter
4 Tomaten
je 5 Zweige Orange und Zitronen Thymian
Pfeffer aus der Mühle
200 gr Champignons

Zubereitung:

Nudelteig:

Mehl, Nudelmehl, Eigelb ,  Olivenöl und Salz miteinander verkneten und in Klarsichtfolie mindestens eine Stunde  besser über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung:


Die Lammbrust waschen ,trocknen ,parieren und 2x durch den Fleischwolf drehen.



 Knoblauch und Schalotte schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Lammhack darin bei starker Hitze krümelig braten. Knoblauch und Schalotte dazu geben und kurz mitbraten.


Alles salzen und pfeffern, den Wein angießen und bei mittlerer Hitze offen weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann abkühlen lassen.



 Die Kräuter waschen, trockenschütteln und ohne Stiele fein hacken.
Zusammen mit der Zitronenschale, dem Ricotta unter das Hackfleisch mischen und mit Pfeffer kräftig abschmecken.


Zur Fertigstellung den Nudelteig dünn mithilfe einer Nudelmaschine ausrollen und in Kreise von circa zehn Zentimeter Durchmesser ausschneiden.
Jeweils einen Teelöffel Hackfüllung in die Mitte geben, die Ränder mit Eiweiß bepinseln und die Kreise halbmondförmig zusammen falten. Die Spitze umklappen und die zwei Enden vorne zusammen kleben.




Zubereitung Sud:

Die Geflügelbrühe mit dem Thymian aufkochen. Alles um die Hälfte reduzieren lassen. Die kalte Butter in Würfel schneiden und nach und nach einrühren.



Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und abziehen.Tomaten entkernen und  in Streifen schneiden. Die Pile säubern und in Hälften schneiden.In etwas Butter anbraten.Die Tomaten kurz mit anziehen lassen und alles zum Sud geben.Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmstellen.



Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, mit grobem Meersalz abschmecken, die  Tortellini hinein geben und circa fünf Minuten ziehen lassen.
Fertigstellung
Die Tortelini aus dem Wasser heben ,etwas abtropfen lassen und in dem Tomaten -  Pilzsud schwenken.
Auf dem Teller anrichten und mit  etwas Pesto und Parmesan bestreuen




Freitag, 12. August 2011

Gnocchis mit Gorgonzola Soße






Zutaten für 6 Personen als Hauptspeise ohne Beilagen.



1700 gr Kartoffeln ergibt


1300 gr Kartoffeln schon fertig durchgepresst

100   gr De Cecco  Semola di Grano duro

130   gr Rosenmehl oder anderes doppelgriffiges Mehl

3       Eigelb

Pfeffer  aus der Mühle Salz Muskat



Ich gare die Kartoffeln  mit Schale im Backofen ca 30 -35 min weich , so verdampft schon ein guter Teil Wasser und ich brauch nicht so viel Mehl. Somit bleiben die Gnocchis schön locker.

In der Zwischenzeit kann man die Soße vorbereiten.



Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen und pellen. Gleich durch die Kartoffelpresse drücken.

Ich pelle immer zwei ,drei Kartoffeln und presse sie direkt durch , so bildet sich keine Haut.

Das geht bei den Backofen Kartoffeln nämlich viel schneller als bei Pellkartoffeln und die Kartoffeln kühlen schneller ab , so dass ich zügig weiter arbeiten kann.



Alle Zutaten gut vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Kräftig würzen .



Der Teig sollte fast nicht mehr  an den Händen kleben. Ein klein wenig ist ok denn er wird ja noch in Mehl gerollt.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu 3-4 Würsten formen. Einmal im Mehl rollen und zur Seite legen.

Dann jede einzelne Wurst zu einer Wurst  mit 2 cm Durchmesser rollen.

Gleichgroße Stücke abteilen und jedes Stück in den Händen oval formen.

Mit einer Gabel etwas platt drücken und  bis zum abkochen auf ein bemehltes Brett legen.







Zutaten für die Gorgonzola Soße



150 gr Gorgonzola

1 Zwiebel gewürfelt

1 Knoblauch gewürfelt

200 ml Fond

100 ml Weißwein

200 ml Sahne

Butterschmalz zum braten.

Salz ,Pfeffer aus der Mühle

 ½ Bund Petersilie fein geschnitten.



Die Zwiebel und Knoblauch im Butterschmalz glasig angehen lassen. Mit Weißwein und der Hälfte des Fonds ablöschen. Etwa um die Hälfte reduzieren lassen.

In der Zwischenzeit den Käse in der Sahne schmelzen lassen.

Danach die Käse Sahne und den Rest Fond zu den Zwiebeln geben und noch mal aufkochen lassen.

Mit den Gewürzen abschmecken und die  Petersilie zufügen. Eventuell mit etwas Speisestärke abbinden.





Dazu gabs einen grünen Salat mit Tomaten.


Donnerstag, 11. August 2011

Eisberg- Fenchel-Orangen - Salat





Fenchel liebt oder hasst man ,ich war schon über 40 als ich ihn lieben gelernt hatte.Nur als Tee mag ich ihn immer noch nicht. Meine Familie isst ihn nicht so bedingungslos aber ab und an darf ich ihn als Salat präsentieren.
Das hab ich nun wieder mal getan und diese Version war äusserst lecker. Deshalb darf er  auch am Garten Koch Event August vom Gärtnerblog teilnehmen.


Pfirsich und nochmal Pfirsich







Marzipanpfirsich  auf  Pfirsichcarpaccio


Beim Einkauf diese Woche hab ich wunderschöne Pfirsiche günstig bekommen und zugeschlagen .Was ich damit machen wollte stand noch in den Sternen .Ich musste sie einfach kaufen.......es kam dann wie es kommen musste......keine Zeit mich im Netz umzuschauen,was man da leckeres zaubern konnte und die Pfirsiche wurden immer reifer und reifer.
Bevor ich sie in die Tonne kloppen konnte ,entschied ich mich was altbewährtes damit zu machen.
Diese Geschichte klappt auch gut mit Dosenpfirsichen.
Normalerweise gibts die einfach so  oder mit Pfefferkirschen.
Dieses Mal gab es dank meinem Großeinkauf ,halt Pfirsichcarpaccio dazu.


Mittwoch, 10. August 2011

Auberginen Lasagne





Meine  normalen Auberginen sind erntereif. 



Die hellen  und die Kugel-Auberginen brauchen noch.





Außerdem muss ich jetzt schon nach neuen Ideen für Paprika suchen….
Ich weiß ja auch nicht…….die Tomaten schwächeln im Moment ,selbst im Gewächshaus……..aber die Paprikas und Chilis……..wachsen als würden sie dafür bezahlt.







Dienstag, 9. August 2011

Lachs Tortellini in Salbeibutter Artischocken und Tomaten



Bei uns im Saarland hat gestern die Schule wieder begonnen und  der Alltag hat mich wieder.  Und prompt musste es heute wieder schnell gehen. Dann greif ich auch schon mal auf ein       abgepacktes Produkt zurück
Tortellini sind da immer gut……….alles in allem hat das 20 min gedauert.



Montag, 8. August 2011

Birnen Bohnen und Speck.........mit Gorgonzola




Birnen, Bohnen und Speck ist ein altes Hamburger Gericht. Ich hab diesem norddeutschen Klassiker mal ne andere Note verpasst.
Hat geschmacklich nicht mehr allzu viel mit dem Original zu tun……..Total andere Liga aber klasse sagen meine Mitesser.


Sonntag, 7. August 2011

Ochsenschwanz Ragout mit ......Tofie di Recco handgemacht







Gestern war ich ein richtiges Glückskind.
Zuerst hab ich bei dem Metzger meines Vertrauens einen Ochsenschwanz gesehen  und der war wider Erwarten nicht bestellt sondern einfach so frei verkäuflich …da musste ich sofort zugreifen……..den bekommt man nicht alle Tage.

Und auf der Suche nach der passenden Beilage hatte ich zum zweiten Mal Glück…….. ich stolperte  über das    Video    von Robert  bei  lamiacucina……..diese Pasta hatten es mir direkt angetan.
Pastamehl hab ich sowieso immer zu Hause , es war Samstag Nachmittag und es regnete in Strömen  , ich hatte also Zeit……und Zeit braucht man bei dieser Pasta.

.

Mittwoch, 3. August 2011

Fruchtiges Tomaten Chili








Es geht ja nix über die eigenen Tomaten.....rot vom Strauch geerntet.......den Geschmack bekommt man bei keiner gekauften.
Ob die aromatischen Roma Tomaten


 oder runde Salattomaten


Bei mir dürfen die Tomaten immer hängen bis sie wirklich verzehrt oder verwertet werden dann ist der Geschmack so richtig ausgeprägt und fruchtig.............deshalb ist mein Chili auch ein fruchtiges Chili.


und hier noch  ein kleiner Ausblick auf meine kommende Ernte die Chilis und Paprika sind leider noch grün aber die Gurken und Auberginenernte läuft schon


Und hatte ich nicht zwei Posts vorher geschrieben....ich hätte meine Zucchinischwemme im Griff ?
Scheinbar nicht.....die beiden Exemplare hatten sich im hintersten Winkel versteckt.......
Schade aber davon kann man noch nicht mal mehr Suppe machen.




Cappuchino hausgemacht




Hab ich gestern bei   Irene's Leckereien gesehen und mich heute morgen auf den Weg gemacht.....ich hatte keinen löslichen Kaffee im Haus.
Das ist genau mein Ding.........
Zu Weihnachten hab ich schon mal was ähnliches in trockener Version verschenkt  klick mich
für solche Sachen bin ich immer zu haben.Mir hat er nur zu sehr nach Kaffee geschmeckt deshalb
hab ich  zusätzlich noch einen Löffel dunklen Valrhona Kakao dazugetan und einen Tick mehr Zucker.
Das Ergebnis ist ein äussert leckerer Cappucino mit einem klasse Schaum, der bei mir durch die Schokolade etwas dunkler ausgefallen ist.
Danke Irene für dieses tolle Getränk.Mach ich jetzt öfter, zumal der ratz fatz gemacht ist.
Ich hab den Rest in ein Schraubglas getan .........mal schauen  wie lange er sich aufheben lässt.
Wenn er sich aufheben lässt......meinem Jüngsten hat er nämlich auch geschmeckt..........Ich glaub ,ich muss das Glas verstecken wenn ich die Haltbarkeit testen will....lach

Dienstag, 2. August 2011

Zucchini Puffer






Sommerzeit ist auch die Zeit der Zucchinischwemme.
Ich hab meine aber derzeit gut im Griff……...oder sie mich.
Es vergeht eigentlich kein Tag,  an dem nicht irgendwo Zucchini dabei ist.
Die üblichen Verdächtigen  wie Zucchinisuppe oder überbacken gibt’s auch zwischendurch mal. Ausserdem haben ja auch noch Tomaten & Co Saison , die darf man ja auch nicht vernachlässigen.
Wenns mal ganz arg kommt……..finden sie ihr Ende in einem Relish…(das muss ich  auch noch verbloggen )…….oder ich lade Freunde ein zum Zucchini  verkosten……jaaaaaaaa  es soll auch noch Leute geben ,die keine Zucchini im Garten haben und demzufolge auch noch nicht Zucchini geschädigt sind……lach
So wie bei diesen Zucchini Puffer…….ein wenig nett angerichtet sind sie eine schöne Vorspeise.
Sie lassen sich gut vorbereiten und sind kalt noch lecker.