Sonntag, 29. April 2012

Tiramisu - Torte







Bisquit

3 Eier
100 gr Zucker
1 PK Vanillezucker
1 Prise Salz
50 gr Speisestärke
1 TL Backpulver
1 gehäufter EL Backkakao
100 gr Mehl


zum tränken
1 EL Zucker ,
1 EL Kakao dunkel,
1/2 tasse starker schwarzer Kaffee oder 1 ganzer Espresso
2 EL Amaretto

für die Creme
500 gr Mascarpone
250 gr.Magerquark
250 ml Sahne
100 gr Zucker
6 EL Amaretto

auserdem Löffelbisquits







Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Eier schaumig rühren Zucker mit Salz und Vanillezucker mischen und langsam einstreuen ,danach noch gut verrühren bis die Masse hellgelb und dicklich ist. Mehl mit Backpulver Speisestärke und Kakao mischen und über die Eicreme sieben und vorsichtig unterheben. In die Form füllen und ca 20 min backen. Ich hab Backpapier untergelegt.

Den erkalteten Boden mit der Hälfte der zusammengerührten Flüssigkeiten tränken.

Für die Creme : Mascarpone mit Quark ,Zucker und Amaretto glattrühren. Die Sahne steifschlagen und unter die Käsemasse heben.



Die Hälfte der Creme auf den getränkten Tortenboden streichen. Mit den Löffelbisquits belegen und mit der restlichen Flüssigkeit tränken.Ich hab das mit einem Pinsel gemacht. Danach die restliche Creme darüber streichen.
Kühl stellen.
Kurz vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

Diese Torte kann man gut am Abend vorbereiten.Sie schmeckt besser wenn sie durchgezogen hat.





Mittwoch, 11. April 2012

Gumbo oder doch nur ein Eintopf ?



Ganz egal wie es bezeichnet wird....für mich war es diese Woche der perfekte Weg , alle Fleischreste die über Ostern nicht gegessen wurden, zu verarbeiten.
In ein Gumbo gehören normalerweise Okra - Schoten . Aber wie immer liegt der Teufel im Detail.
Genau diese hab ich nämlich nicht bekommen .
Ich habe dann auf Zucchinis zurückgegriffen.
Nicht die perfekte Lösung , da die gekochten Okra -Schoten dem Eintopf etwas Bindung geben. Zusammen mit der dunklen Roux ergibt es eine schöne Konsistenz.
Eigentlich gibt es etwa 1000 verschiedene Gumbos, mit Fleisch und Wurst , mit Geflügel und Meeresfrüchten und und und........
Da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.Wenn eine Gumbo richtig gemacht wird ist sie zeitaufwändiger als meine Version.Meine Fleischsorten waren schon fertig angebraten und  gegart.

Dienstag, 10. April 2012

Lammkeule mit Kräuter - Honig - Senfkruste und mediteranem Gemüse und ein Osterfladen




Zutaten:
1 Lammkeule ausgelöst
Estragon , Thymian , Rosmarin , Oregano frisch
3 EL Senfsaat
2 EL  Honig
1 Knoblauch
1 TL Fenchel
Kubebenpfeffer  ganze Körner
Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Gemüse:
2 Paprika
2 Zucchini
ein paar Kirschtomaten
300 gr braune Champignons
100 gr Erbsen
100 gr Zuckerschoten
2 Zwiebel
2 Knoblauch
Olivenöl und Chili Öl
frische mediterane Kräuter siehe oben
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Einen Tag vorher:
Knoblauch schälen. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln und abzupfen. Kräuter und Knoblauch fein hacken
Zerstoße  den Pfeffer und einen Teil des Senf im Mörser, dann die Kräuter, das Salz und das Olivenöl hinzu fügen. alles zu einer Kräuterpaste vermischen: Dann den Senf, den Honig und die Kräuterpaste in einer Schüssel und verrühre das Ganze zu einer dicken Sauce .
.Mit Salz  und Pfeffer abschmecken
Entbeine die Lammkeule oder lasse es vom Metzger machen,  innen mit der Honig-Senf-Sauce bestreichen.  wieder zusammen rollen, die Lammkeule wie einen Rollbraten fixieren ,außen auch mit der Honig-Senf-Sauce bestreichen: die Lammkeule nun eng in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.





Die Lammkeule ca. 2 Stunden vor dem Baten aus dem Kühlschrank nehmen
Den Backofen auf 90 ° ( Ober-/Unterhitze) vorheizen
Die Lammkeule auf das Ofengitter setzen und das Bratenthermometer ins Fleisch stecken. Ein Blech als Tropfschutz darunterschieben und die Keule im Ofen (Mitte) in etwa 4 Std. rosa braten, bis die Kerntemperatur des Fleisches  .  65° beträgt.
Den Ofen auf 80° zurückschalten. 

Das Gemüse in gleichmäßige Stücke schneiden.
Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in der Pfanne mit Olivenöl und Butter anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Paprikawürfel,  Kräuter und Zuckerschoten zugeben  und ca. 3 Minuten knackig anbraten.
Aus der Pfanne nehmen und im Bratfett die Zucchiniwürfel und Pilze anschwitzen, dann die Tomaten zugeben, leicht mit anbraten, mit Salz, Pfeffer und einem Schuß Chiliöl abschmecken.

Die Paprikawürfel wieder untermischen. (Wenn man die Gemüse getrennt zubereitet, ist sichergestellt, daß jedes genau auf seinen individuellen Garpunkt gegart wurde.
Gemüse warm halten, aber nicht mehr köcheln lassen. 
Mein Goga hat aus dem ausgetreten Saft noch ein Sößchen angerührt aber fragt mich bitte nicht wie .........Ich war nicht dabei und als ich gefragt habe , war die Antwort: ein bisschen hiervon ,ein bisschen davon.........;))

Nun zu meinem Osterfladen



Eigentlich war ein Osterbrot angedacht.
Nach dem Rezept von Irene  unserer Brioche und Hefeteig Queen , Ihre Neujahrsbrezel
hat als Rezeptvorlage gedient.( Ich hab lediglich noch ein paar Rosinen zugefügt und mit Hagelzucker bestreut.
Ich hab also den Teig geknetet und geformt und mich dann in extrem Couching geübt..........als mir das Osterbrot wieder eingefallen ist .........war der Teig gerade im Begriff davonzulaufen.



Er hat wahrscheinlich gedacht ...... bei einer anderen Adresse würde er gebacken werden..;))
Ich hab ihn aber wieder eingefangen und gebacken.
Der Teig war herrlich luftig und lecker  genau wie ich es mag.

Aber optisch gehört er in die Ugly Rubrik von  Heike




 

Samstag, 7. April 2012

Frohe Ostern



Ich wünsche meinen Lesern ein wunderschönes und entspanntes Osterfest.
Ich entspanne auch und deshalb heute mal nix selbstgebackenes .
Die süßen Osterhasen hab ich eute morgen beim Bäcker gesehen und musste sie gleich mitnehmen.

Sonntag, 1. April 2012

herzige Köstlichkeiten







Heute für die ganz Süßen unter uns und nix für Kalorienzähler
aber besondere Tage erfordern besondere  Kuchen.
Wir haben heute unseren besonderen Tag.
Wer am 11.11. geboren ist ,
kann eigentlich auch nur am 1. April heiraten oder ? ;)) grins
Der wievielte  Hochzeitstag kann es dann heute nur sein?
Das verrate ich jetzt aber nicht  ;))
Zum Frühstück gabs für meinen Göga schon mal den
herzigen Brioche au citron von Irene
diesmal mit Orangen. Wie immer mega lecker .
Und auf der Kaffeetafel heute Mittag ,
das oberlekere Schoko Chili Sahne Herz.
Auf dieses Rezept bin ich stolz.
Vor ein paar Jahren hab ich das Rezept
für einen Backevent  kreiert
und es ist schon mehrmals von Zeitschriften
und Kochbüchern veröffentlicht worden.