Dienstag, 12. Februar 2013

Appel Carrot Cake





Apfel- Karottenkuchen mit FrischkäseVanille Frosting
Ein schneller , unkomplizierter und extrem leckerer Kuchen.
bisher gab es den bei mir immer als  trockene  Variante aber nachdem ich einen ähnlichen Kuchen mit Frosting in der Lecker Bakery 1 /2013 gesehen hab , gibt es den ab sofort nur noch mit Frosting .
Das nächste Mal wird das Frosting etwas flüssiger.......dann verläuft es besser und schaut schöner aus.
Weil bei mir die Konsistenz nicht ganz gestimmt hat ,hab ich es mit Schokoraspel und gemahlenen Nüssen bestreut.

150      gr         Karotten
2          Stk       Äpfel
2          EL        Zitronensaft
175      gr        weiche Butter
200      gr        Zucker
1          Prise    Salz
1/2       TL       Zimt gem.
3                      Eier
210      gr        Mehl
80        gr        Haselnüsse gemahlen und geröstet
70        gr        Speisestärke
2          TL        Backpulver

Frosting
25        gr         weiche Butter
175      gr         Frischkäse
60        gr         Puderzucker
125      ml        Milch
1          TL        Vanilleessenz





Den Backofen auf 175 Umluft vorheizen.
Möhren und Äpfel schälen und ganz fein raspeln und mit Zitronensaft vermischen.
Butter ,Salz ,Zimt und Zucker cremig rühren.
Nach und nach die Eier zugeben.
Mehl ,Stärke, geröstete Haselnüsse  und Backpulver trocken mischen und unterrühren.
Danach die Obstraspel unterheben.
Ein Gugelhupfform ausfetten und den Teig einfüllen.
Ca 50-55 min backen .
Vorsichtig aus der Form nehmen und auskühlen lassen.


Die festen Zutaten und die Vanilleessenz  für das Frosting gut mit dem Rührgerät glattrühren.
Danach die Milch langsam bis zur gewünschten Konsistenz zufügen.
Da lag bei mir der Hase begraben, ich hab nicht alle Milch verbraucht , da ich Angst hatte , es gäbe dann zu flüssig.
Das Frosting über dem Kuchen verteilen und für eine Stunde kaltstellen.


Kommentare:

  1. Hmmm, das ist was für mich!
    Ich habe noch nie einen Kuchen mit Frosting gemacht, kann man es auch 1 bis 2 Tage aufheben?

    Kiebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irene

    Wenn er so lange hält :-))
    Also zwei Tage geht sicher . Wir haben am nächsten Tag noch davon gegessen und da war er noch einwandfrei , also nicht durchgeweicht .
    Er lässt sich auch problemlos einfrieren aber dann bitte vor dem Frosting.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Saftiger Kuchen und noch ein Frosting dazu. Das ist ja oberlecker und sieht noch dazu gut aus.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. wir lieben Karottenkuchen! Deiner liest sich sehr lecker!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. Sehr leckeres Rezept! Als ich es hier sah mußte ich sofort in die Küche und nachbacken, die Zutaten waren da und so wurde es ein toller Cake, saftig und lecker, allerdings habe ich kein Frosting aus Frischkäse gemacht sondern Schokoglasur mit Zimt extra für meine "Süßschnäbel". Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ingrid
    Freut mich ,dass dir der Kuchen geschmeckt hat.........ich hab ihn jahrelang ohne Frosting gegessen aber glaube mir .....ich ess den nie mehr ohne.:-))
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Der Kuchen sieht ja lecker aus.VG Sarah

    AntwortenLöschen