Mittwoch, 27. November 2013

Orangen -Kokos Muffins





Mal was schnelles zwischendurch.
Sehr lecker und fluffig .
Dieses Rezept nimmt  an dem Kochbuchwettbewerb von Otto teil .
der Wettbewerb geht  noch bis zum 5 Januar 2014.
Das Gewinnerrezept wird im Buch veröffentlicht und ausserdem werden noch Kochbücher verlost, sowie eine Reise nach Hamburg zu einer Kochshow.
Für mich alles gute Gründe bei dem Wettbewerb mit zu machen


Zutaten:

250 g Puderzucker
250 g sehr weiche Butter
250 g Mehl
6 Eier M
1/2 Pk Backpulver
100 g Kokosraspel trocken angeröstet
Saft und Abrieb von 2-3 Orangen

Butter und Zucker schaumig rühren.
Nacheinander die Eier zugeben und gut verrühren.
Danach das Mehl mit dem Backpulver  portionsweise unterrühren.
Die Orangen waschen , die Schale abreiben und auspressen.
Die Kokosflocken , Orangenabrieb und Saft unter den Teig heben.

In Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad ca 20 min backen.


Sonntag, 24. November 2013

Blitzpasta - Hack Möhrenpfanne






Wenn es mal wieder ganz schnell gehen muss.



Hack Möhrenpfanne

für 4 Personen



500 g Hack Rind

4 große Möhren

2 Zwiebel

2 Knoblauch

200 g  Ziegenfrischkäse

300 g Kirschtomaten

200 g Penne

Pfeffer Salz Zucker Paprika, Chilipulver

Olivenöl

Petersilie frisch gehackt



Möhren schälen und grob raspeln

Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln.

Kirschtomaten waschen und in zwei Hälften schneiden.



Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch krümelig anbraten und würzen

Zwiebel Knoblauch kurz mit anbraten.

Dann die Möhren zugeben und 5 min mit anbraten.

Alles mit den Gewürzen abschmecken.

Den Frischkäse unterrühren und zerlaufen lassen.



In der Zwischenzeit die Penne bissfest garen.

Die Nudeln mit den Tomaten und etwas Nudelwasser zu dem Möhren - Hack geben und noch 2 min köcheln lassen.

mit gehackter Petersilie bestreuen.

Donnerstag, 21. November 2013

Weihnachten naht mit riesen Schritten





Habt ihr euch schon Gedanken gemacht , was ihr euren Lieben zu Weihnachten schenken möchtet.
Geschenke aus der Küche bekommen sie sowieso alle ,denke ich . Sei es in Form von Mitbringsel oder gleich  frisch gekocht.
Früher waren ja SOS ( Socken, Oberhemden, Schlips) Geschenke sehr verbreitet.
Heute hat man da ja schon andere Möglichkeiten.
Beim Stöbern im WWW , bin ich auf Mydays gestoßen
Wenn ihr noch  Ideen braucht , ist das eine gute Adresse.
Dort gibt es Geschenkideen die etwas aus dem Rahmen fallen.
Vom Ballonfahren  über Kuschelwochende , Krimidinner bis zu Koch und Backkursen ist alles dabei.

Ich für meinen Teil , liebäugele mit einem Töpferkurs.

Keramik-Workshop Gartenkeramik

Es werden Tonauswahl und Anleitung zum eigenständigen Arbeitsbeginn der Herstellung besprochen und dann selbst Hand angelegt. Ob Brennofen Keramik oder Gartenkeramik – nach dem Lasieren sind die Kunstwerke fertig und können mit nach Hause genommen werden.

Und vielleicht auch noch interessant sind Foto Workshops .
Dort wird das theoretische Know-how vermittelt außerdem zeigen erfahrene Fotografen wie man statt Schnappschüsse  , richtig tolle Bilder macht.


Für meine Eltern könnte ich mir eine entspannende Wellness- Auszeit vorstellen 

Aromaöl-Massage 

oder eine kulturelle Veranstaltung.
Für Kinder und Jugendliche gibt es auch eine Menge Auswahl.

Sport, Action & Natur
Abenteuer für Sportskanonen und Adrenalinjunkies
Abenteuer Wochenende oder Hochseilgarten sind nur 2 von über 800 Angeboten für Junge und Jungebliebene.

Alle Angebote sind überall in Deutschland verfügbar, für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel.....sogar ein Trip ins Weltall ist dabei .
Wenn ihr also noch keine Idee habt , schaut doch mal rein.

 




Sonntag, 17. November 2013

Zitronen-Kokos-Kuchen und der 3. Blog - Geburtstag






Was als Mittel zum Zweck eines Kochbuches ,auf das auch meine Kinder immer Zugriff haben, gedacht war , hat sich zu einer Art Leidenschaft

entwickelt und wird heute 3 Jahre alt.



Knapp 345 Posts haben  es zur Veröffentlichung geschafft.



Der 17 November 2010 war ein aufregender Tag mich – schließlich hatte ich  keine Ahnung, ob sich jemand für meine Rezepte und Geschichten interessieren würde.



Ich habe gar nicht rictig mitbekommen wie schnell die Zeit vergangen ist und wollte mich heute herzlich dafür bei euch bedanken, dass ihr mich in den letzten 3 Jahren begleitet, meine Posts gelesen und hier fleißig kommentiert habt.



Dieses Jahr war ich nicht so fleißig aber ich gelobe Besserung.



Zum Beispiel mit diesem leckeren Zitronen-Kokoskuchen





Das original Rezept stammt aus der Bild der Frau .
Dort heißt er Limetten Kokoskuchen aber Kokos war dort nur im Topping.
Ich hab das Rezept etwas abgewandelt und hab genau das getroffen was ich gewollt hab, leicht zitronig und ein Hauch Kokos ,
der sich im Topping wiederholt. 
Perfekt ,wenn auch leicht" hüftgoldig " :-)
Ausserdem fallen Eiweiße an die man jetzt in der Vorweihnachtszeit super für  Plätzchen verbrauchen kann.    


Zutaten :


4 Stk. Bio Zitronen
6 mittlere Eier + 4Eigelb
200 g Zucker
1 Prise Salz
180 g Mehl
1 EL Backpulver
120 g Speisestärke
200 g Butter
100 g Puderzucker
6 EL Kokosmilch
120 g  Kokosraspel 



Und so wird’s gemacht :
Kokosraspeln in einer Pfanne trocken anrösten.
100 g  für den Teig verwenden und 20 g als Deko zurücklassen.

Zitronen heiß abspülen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. 6 Eier, 4 Eigelb, 130 g Zucker, Salz, 4 EL Zitronensaft und -schale ,3 EL Kokosmilch über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen. Über die Eiercreme sieben und unterheben. Die Butter schmelzen lassen und lauwarm unter den Teig rühren, ebenso die Kokosraspeln.

Diesen Teig habe ich  in eine Kastenform (20 cm), in eine Gugelhupf- Muffinform und in 3 200 g Sturzgläser gefüllt  und im vorgeheizten Backofen , die Muffins 20 min ,die Gläser 30 min und den Kuchen in der kleinen Kastenform 35 min gebacken.
Den restlichen Zucker und den Zitronensaft aufkochen.
Den Zitronensirup über den noch warmen Kuchen  träufeln.



Puderzucker und die restliche Kokosmilch zum Guss verrühren. Den Sandkuchen damit übergießen und mit den Kokosraspeln dekorieren.