Samstag, 11. Januar 2014

Kokos-Schoko- Pudding Küchlein

 








Habt Ihr von Weihnachten noch eine angebrochene Packung Kokosraspeln ?
Da hab ich eine sehr leckere  Resteverwertung für euch.
Obwohl ich dafür auch extra eine Packung anbrechen würde.

Dieser Nachtisch muss unbedingt lauwarm gegessen werden , da ist er noch  schön cremig
Da er bei uns noch nicht kalt geworden ist  , kann ich auch nicht sagen wie er kalt schmeckt.
Die Förmchen kann man gut schon einen Tag oder zwei vorherbacken und den Pudding am besten vor dem Hauptgang einfüllen. So hat er als Dessert die richtige Konsistenz.
Was ich mir auch vorstellen könnt ist , den Teig mit Haselnüssen oder Mandeln machen.
Denn im Grunde ist es ein Makronenteig.




Zutaten :

für 6 Förmchen  a  6 cm Durchmesser

1 Eiweiß
100 g Kokosraspel
1 EL  Puderzucker
1 El Zitronensaft

0,5 L Milch
1 PK Puddingpulver Schokolade
2 EL Zucker
100 g Zartbitterschokolade


Eiweiß mit Puderzucker und Zitronensaft steifschlagen.
Kokosraspel unterheben.

Förmchen ausfetten und bei Keramik Förmchen zur Sicherheit ein Stück rundes Backpapier auf den Boden des Förmchens  legen.
Bei Silikon Förmchen reicht ausfetten.
Die Kokosmasse einfüllen und bis zum  Rand hochziehen
Bei ca. 170 Grad backen bis sie hellbraun sind ...ca. 20 min
Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit
Schkolade in der Milch schmelzen lassen.
Puddingpulver mit 3 Löffel Milch und dem Zucker glattrühren.
In die kochende Milch einrühren und 1 min weiterrühren.

Den heißen Pudding bis zum Rand in die Förmchen füllen und etwas erkalten lassen.
Schmeckt am besten wenn der Pudding noch gerade lauwarm ist.

 









Kommentare:

  1. Complimenti per questa ricetta e per il tuo blog..Davvero bello!!
    Con il tuo permesso do una sbirciatina alle atre.
    Ti auguro una buona serata.
    Incoronata

    AntwortenLöschen
  2. Невероятни са!!! Бих искала да взема един!:) Много вкусно изглеждат, прекрасни снимки! Поздрави!

    AntwortenLöschen