Sonntag, 10. April 2016

asiatisches Hühnersüppchen






   FÜR 4 PERSONEN
1          Suppenhuhn
4          Möhren
4          Stangen Sellerie
1          Knolle Sellerie
2          Zwiebeln
2          Knoblauchzehen
1          Habanero chili, je nach Geschmack
2 Stangen Zitronengras
4 cm    Ingwerknolle
4          Lorbeerblätter
4          Nelken
2          Sternanis
4          Macisblüten
8          Kaffirblätter
            Sojasauce
200 g   Pilze Mur Err oder Champignons
80 g     Mienudeln oder Woknudeln

Die Zwiebeln halbieren und mit der Schale in einer Pfanne ohne Fett mit der Schnittseite nach unten scharf anbraten.

Das Suppengemüse in kleine Würfel schneiden. Die Ingwerknolle schälen. Das Zitronengras etwas zerstampfen. Die Chili halbieren. Die restlichen Gewürze in ein Teesäcken oder -ei packen.

In einen großen Topf das Huhn mit dem Chili, Ingwer, Zitronengras und den Gewürzen mit ca. 4 l kaltem Wasser aufsetzen und langsam zum köcheln bringen. Deckel auflegen. Die Suppe sollte nie stark kochen, immer nur leicht köcheln. Nach ca. 30 min das Gemüse dazugeben.

Nach insgesamt einer Stunde das Huhn herausnehmen, komplett von Haut, Knochen, Knorpeln usw. befreien und würfeln. Das Gemüse aus der Suppe nehmen. Chili, Ingwer, Zitronengras und das Gewürzsäckchen wegwerfen. Ggf. die Suppe durch ein sehr feines Sieb oder ein Tuch gießen.

Fleisch und Gemüse wieder in die Suppe geben und  mit den Nudeln nochmal  aufkochen lassen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen