Freitag, 8. April 2011

Nochmal Bärlauch diesmal als Suppe




heute war es mal  wieder zeitlich sehr knapp...............ihr müsst wissen ..mein Mann kommt mittags immer zum essen nach Hause und hat dann gerade mal 20 min Zeit .Das heißt für mich ,ich muss pünktlich das Essen auf dem Tisch stehen haben.Wird dann halt manchmal eng , wenn ich wie heute nach einem Frühlingsmarktbesuch.........etwas spät nach Hause komme.........aber wenn das Wetter  so herrlich ist und zum verweilen einläd.
Aber wozu hab ich mir die ganze Woche so ein Stress mit dem Bärlauch gemacht.........
das hat sich heute ausgezahlt





500 ml Geflügelbrühe
300 ml Sahne
100 g Bärlauchpesto oder Bärlauchpüree ich hab meinen Bärlauch als Püree gehabt
5 Bärlauchblätter
2 Schalotten
Prise Salz
50 g Butter
100 ml Weißwein
2 mehlig kochende Kartoffeln .........in meinem Fall war es noch ein Rest Bärlauchpüree von gestern


Zubereitung

Die Kartoffeln klein würfeln.
Die Schalotten würfeln und mit der Butter in einem Topf anschwitzen.
Mit etwas Mehl bestäuben, kurz anschwitzen lassen und mit dem Weißwein ablöschen.Kartoffel rein und die Geflügelbrühe zugeben, aufkochen lassen und ca. 15 Min. leicht köcheln lassen. Dabei stetig umrühren.
Bärlauchblätter waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden.
200 ml Sahne zugeben.und mit dem Schneebesen unter die Suppe rühren.
Pesto und Bärlauch in die Suppe geben und abschmecken und mit dem Pürierstab durchmixen .Mit Croûtons, die in Bärlauchöl angebraten wurden, servieren.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen