Donnerstag, 12. Dezember 2013

Marzipan - Kirsch-Berge und Orangen-Kokos-Trüffel






Ab heute muss es hier Schlag auf Schlag gehen.

Ich hab  derart viele Plätzchen gebacken ,dass ich mit dem Schreiben kaum hinterherkomme.
Einige die ich jedes Jahr backe und viiiiieeeeeeeele viieeele neue.
Damit die nicht in meiner Zettelwirtschaft untergehen oder ich sie nächstes Jahr in den entsprechenden Büchern oder Zeitschriften nicht mehr wiederfinde, muss ich sie schnell posten .
Vielleicht ist ja noch das ein oder andere für euch dabei.
Langer Rede kurzer Sinn hier sind die Rezepte :





Marzipan - Kirsch -  Berge



100 g Butter weich
75 g Zucker
25 g Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
200 g Mehl
70 g Mandeln gemahlen und trocken angeröstet.
200 gr Marzipan
3 cl Grappa
ca. 26  Sauerkirschen TK
Orangenblütenwasser ca.  4 EL
Puderzucker

Vorbereitung:
Mandeln gegebenenfalls mahlen und trocken anrösten.
Sauerkirschen auf einem Stück Küchenpapier auftauen lassen.
Marzipan  grob raspeln  oder in kleine Würfelchen schneiden.

Zubereitung:

Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Das Ei zugeben und gründlich verrühren.
Mehl und Mandeln unterrühren.
Das Marzipan mit dem Grappa glatt rühren und unter den Teig kneten.
Teig zu einer Rolle formen, in Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Rolle in gleichgroße Stücke schneiden und in der Hand flach drücken.
Je 1 Kirsche mit dem Teig umhüllen und dabei eine kleine Spitze formen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im Ofen ca. 20 min goldbraun backen.

Das Gebäck aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit dem Orangenblütenwasser bestreichen und in Puderzucker wälzen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.


 Quelle Sweet Dreams Dezember Ausgabe


Orangen-Kokos-Trüffel

das war bei mir eine typisches Resteverwertung , ausserdem wollte ich diesen  Sirup  verarbeiten


ein total orangig - würziger Sirup.
Ich als Orangen Junkie werde den sicher sehr oft in Gebrauch nehmen.

ca 200 gr Orangenkuchen 

ich hab bei diesen Trüffeln einen Teil von   hier    abgezweigt. Es geht aber auch jeder andere Kuchen mit Orangengeschmack


2 EL Creme fraiche
50 gr Butter weich
100 g weiße Schokolade
2-3  EL Orangensirup
50 gr Kokosraspel geröstet
Grand Marnier nach belieben
ein paar Orangen Zesten
dunkle Kuvertüre 

Zubereitung.

Den Kuchen im Blender mahlen.
Kokosraspel trocken anrösten.

Alle Zutaten  gut miteinander verkneten
Zu einer Rolle formen, in Folie wickeln und kaltstellen . ( ca 1 Stunde )
In der Zwischenzeit Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Rolle in gleichgroße Teile schneiden .
Ich hab 25 Stück herausbekommen.

In die Schokolade tauchen , kurz abtropfen lassen , in eine Pralinenform setzen und mit einem Stück Zeste garnieren.
Kühl aufbewaren.







Kommentare:

  1. Mmmmm, es weihnachtet schon. Die sehen aber lecker aus, Martina!!!:-))
    Bis jetzt habe ich nur einen Schoko-Stollen gebacken und heute, bzw. morgen geht's los mit Plätzchenbacken.
    Eine besinnliche Adventszeit wünsch ich Dir von ganzem Herzen!

    Liebe Grüße

    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni
    mein Stollen hab ich schon hinter mir..........die Plätzchen auch :-) muss sie nur noch verbloggen, vielleicht ist dann ja noch was für dich dabei.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  3. Много вкусни, Коледни сладки! Красиви, празнични и толкова ароматни! Бонбоните са прекрасни! Поздрави!

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa, liebe Martina, dann ran an die Tasten, ich freue mich schon!!!
    Die zwei hören sich schon sehr lecker an!!!

    Liebe Grüße
    Irène

    AntwortenLöschen
  5. Spät aber doch habe ich jetzt endlich Deine leckeren Orangen-Kokos-Trüffel entdeckt. Die würde ich jetzt gerne zu einer Tasse Tee genießen. Vielen herzlichen Dank für die Verlinkung. Ich hab Dich natürlich sofort zurückverlinkt. Bei mir geht es im Moment ein wenig hektisch zu. Ich backe zwar viel, aber ich habe keine Zeit zum Rezepte entwickeln. Also gibt es auch nicht viel zum bloggen und viel zu wenig Zeit um andere Blogs zu besuchen. Dabei hätte ich so gerne verschiedenes schon nachgebacken. Es gibt ja im Moment überall soviele tolle Sachen.

    Ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen