Samstag, 21. Mai 2011

Nachgereicht Curry Hähnchenbrust


Also an dieser Stelle muss ich doch mal ein ganz großes Lob an die Bloggerwelt abgeben ,in diesem Fall speziell an Barbara..ein kleiner Hilferuf unter ihrem Rezept hat ausgereicht.Hier wird alles auf dem kleinen Dienstweg erledigt.
Blogger hatte dieses Rezept am 12.Mai im www versenkt  und  Barbara hat es für mich geborgen.
Ich weiß zwar immer noch nicht wie sie es gemacht hat  ( ich habs trotz Namen und Datum und aller mir verfügbaren Infos nicht gefunden.) aber egal hier ist es nun.
Und an dieser Stelle auch herzlichen Dank an alle die mir in der Vergangenheit geholfen haben , mich in euerer Bloggerwelt zurechtzufinden .Dazu gehören auch Irene die mich hierher geholt hat  und alle anderen die ich schon mal wegen einem Problem belämmert habe..
Ihr dürft euch alle umärmelt fühlen
Ich wünsch euch allen  ein tolles sonniges Wochenende






Ich hab zur Zeit einen Patienten zu Hause, der darf nur Schonkost zu sich nehmen....das schränkt die Kocherei schon ganz schön ein.Ein paar Tage hat das der Rest der Familie mitgemacht.........aber jetzt wollen alle wieder was mit Geschmack essen.........der Patient auch.......aber der darf ja nicht........Der halbherzige Versuch es beiden Recht zu machen...könnt ihr hier sehen.......das war die Version von uns.......die Version vom Patienten schenke ich mir hier.....(hab vergessen zu fotografieren ) Er hatte Hähnchenbrust ohne Soße nur einfaches Püree und ein Kohlrabi in Gemüsebrühe gegart.


Zutaten für die Curry Aprikosen

400 gr getrocknete Aprikosen
weißer Balsamico mindestens 500 ml
4 Kardamomkapseln
1 Stange Zimt
2 Vanilleschoten
2 Sternanis
Curry Goa
6 Nelken oder gemahlen eine Prise
Gelierzucker 3:1 je nachdem wieviel Mus man hat , nach Anleitung
Brauner Zucker ca 200 gr
1 Prise Anis gem. 
evtl. Orangensaft

Zubereitung

Aprikosen  in Stücke schneiden und 24 Stunden in dem Essig einlegen Die Gewürze in ein Gewürzei geben oder fein mahlen oder mörsern
Aprikosen  abgießen und mit beiden Zuckersorten  und Orangensaft und allen Gewürzen ca  30 min köcheln lassen
Heiß in Gläser füllen.
Pikante Beilage zu Käse Geflügelfleisch  , als Marinade oder als Würzmischung bei asiatischen Gerichten
Der übriggebliebene Essig ist ein toller Essig für Chicoreesalat oder andere Chutneys.
Zubereitung


Pro Person eine Hähnchenbrust.
Die Curry Aprikosen mit etwas Flüssigkeit glattrühren.Ich hab einen Schuß Orangensaft genommen.
Die Brüste waschen und trocken legen.Mit der Aprikosen Marinade einpinseln und ca 2 Stunden ziehen lassen.


Etwas Butterschmalz erhitzen und die Brüste darin kurz anbraten. Den Backofen auf 120 Grad einstellen
Die Hähnchenbrüste auf den Rost oder einen Bräter mit Rost legen und 30 min langsam garziehen lassen.


In der Zwischenzeit , eine Schalotte würfeln und in dem Hähnchen Bratfett glasig dünsten.
Mit etwas Brühe ;Sahne und einem klitzekleinen Schluck Cognac ablöschen und etwas einkochen lassen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Dazu hatten wir zweierlei Püree.........einmal normal und einmal Bärlauch Püree.und einen knackigen Salat aus Tomaten und rotem Römer.

Kommentare:

  1. Das kann ich auch lesen.

    Und in Google Reader ist es unter 12.05. drin - wart' mal ab, vielleicht kommen die alten Kommentare auch wieder - bei mir dauerte das 2 Tage. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Barbara
    Jetzt scheint es zu funktionieren aber den Post alleine ....also ohne den Testlauf obendrüber..war für mich zwar online.....aber er tauchte nirgendwo auf......von deiner Seite sah man nur den Post von gestern.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das war bei mir genauso, der tauchte nicht auf, weil er ja bei Blogger intern immer noch auf 12.5. gelistet ist. Deshalb hatte ich auch einen Test gefahren (diesen dann wieder gelöscht). :-)

    Die anderen Kommentare sind aber noch nicht da... Vielleicht kommen sie ja noch, bei mir dauerte es 2 Tage.

    AntwortenLöschen
  4. Wieder was Gutes, auch wenn ich den Anfang wohl verpasst habe... macht aber nichts... nehms so wies ist....lach
    LG Susanne

    AntwortenLöschen