Samstag, 11. Juni 2011

Schweinerücken mediterane Art



Gestern hat mein Mann einen Schweinerücken mitgebracht.
Schweinerücken zählt jetzt nicht wirklich zu meinem Lieblingsessen.........Gibts auch eher selten bei mir.......er war mir schon zu oft, strohtrocken geworden.

Dieser hier war frisch geschlachtet und sah wirklich gut aus.
Nun hab ich zum ersten Mal Schweinerücken niedergegart........und siehe da .......superzart und saftig isser geworden.
Ich hab schon öfter nierdergegart ....aber halt noch keinen Schweinerücken.
Ich hab eine Paste aus Tomaten Oliven und Kräutern hergestellt und ihn damit eingestrichen..Dazu ein Zaziki oder Tsaziki wie auch immer die Schreibweise ist , frische Coktail Tomaten und Olivenbrot
um den mediteranen Charakter bei zubehalten


 Zutaten für die Paste :

150 gr getr. Tomaten
50 gr schwarze Oliven
2 Zweige Rosmarin
5 Zweige Oregano
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Oliven Öl
Saft einer Zitrone
2 Knoblauchzehen

Alle Zutaten im Mixer fein zu einer Paste verarbeiten..evtl noch etwas Wasser zugeben, damit sie streichfähig wird.Mit Salz und Pfeffer abschmecken..
Den Backofen auf 90 Grad vorheizen.
Den Schweinerücken in einer Pfanne mit etwas Olivenöl  rundherum anbraten.
Den Braten aus der Pfanne in eine  ausreichend großen offenen Form geben und mit der Paste
einstreichen.

Nun kommt das Fleisch für  ca 5 Stunden in den Backofen bis der Garpunkt zwischen 55 und 58  Grad liegt.
Ich hatte ein 1,8 kg Stück und es war ziehmlich genau 5 Stunden im Ofen.
Zwischdurch immer mal wieder mit der Paste bestreichen. und wenn was von der Paste übrigbleibt.....um Gotteswillen nicht wegwerfen..........einfach aufs Brot streichen.........ist auch lecker.


Für das Tsaziki oder Zaziki.
.........nicht ,dass  hier wieder ein Deutschlehrer mitliest und mir hier wieder Rechtschreibfehler vorgeworfen werden...grins.

Hab ich

 1 mittelgrosse  Salatgurke ,  Salz

2 Knoblauchzehen , einige Blätter frische Minze  etwas  Dill

400 g Joghurt griechisch 10 %

2 TL Zitronensaft
etwas Olivenöl    genommen.

Die Gurke geschält und die Kerne mit einem Löffel entfernt.Danach geraspelt und mit etwas Salz bestreut , damit sie Wasser zieht.
Nach ca 10 min die Raspel gut ausdrücken und mit dem Joghurt und den restlichen Zutaten vermischen.Hab ich schon am Abend vorher vorbereitet....damit es gut durchziehen kann

Die Tomaten hab ich nur aufgeschnitten und mit Pfeffer und Salz gewürzt...Petersilie darüber fertig.
Das Olivenbrot hab ich gekauft...schäm
In diesem Sinne wünsche ich allen ein tolles Pfingstfest..........mit hoffentlich tollem Wetter und viel Spass.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen