Donnerstag, 16. Juni 2011

Amarena Gewürz Balsam



Diese Woche war Kirschen pflücken angesagt …….wunderschöne schwarze Kirschen ………
Bei Tante Google bin ich dann auf ein ein klasse Rezept gestoßen.

Amarena Essig

Das wäre auch ein schöner Beitrag zum Blogevent  Geschenke aus der Küche gewesen.......iss aber ein bisschen spät ...na ja deshalb verblog ich ihn jetzt noch.....besser spät als nie.......Geschenke aus der Küche kann man(n) / Frau sowieso nicht genug haben............Zumal dieses Rezept überhaupt keine Arbeit macht.
Vorausgesetzt man hat die Kirschen dazu.

Ich bin gerade dabei neue Amarena Kirschen anzusetzen , denn diese Kirschen eigenen sich besonders dafür.


Wie der Zufall es so will hatte ich  aber noch einen Rest …..die ich mit TK Kirschen gemacht habe…….der musste natürlich jetzt verbraucht werden.



1/2 Glas (125 g) Amarena Kirschen
3 Lorbeerblätter
6 Pfefferkörner
400 ml Balsamico weiß
3 Zweige Zitronen Thymian


Zubereitung
Ich hab diese Menge auf 3 kleine Flaschen aufgeteilt.

Kirschen abgießen und Saft dabei auffangen.





Je ein Drittel der Kirschen in jedes Fläschchen füllen. Mit jeweils ein Drittel des Kirschsaftes auffüllen. Je 1 Lorbeerblatt , 3 Pfefferkörner und einem Thymian Zweig zufügen.




Flaschen mit ganz vorsichtig Essig auffüllen und ca. 1 Woche ziehen lassen..



Auch ohne ziehen lassen hab ich den Essig mal probiert…..bin ja schließlich neugierig, wie Amarena Essig schmeckt………lecker kann ich euch sagen. Wenn jetzt die Gewürz Komponente noch dazu kommt …….wird das auch ein Leckerchen……
Ich werde berichten………auch was man damit anstellen kann.

Kommentare:

  1. weiser balsamico halte ich nicht für geeigent besonders dann nicht wenn es ein billig produkt aus massenherstellung ist dafür sollte man ein edleren tropfen verwenden und dann ausschließlich dunklen aceto balsamico di modena das verfeinert das ganze um 100 % mit der kräuterauswahl bin ich auch nicht so eins lorbeer und kirschen sind zwei zu extreme gegensätze man sollte feinere kräuter auswählen damit meine ich eine auswahl aus ital. kräutern die sich damit wesentlich mehr verbinden und pfefferkörner nicht ganz sondern angestoßen aus dem mörser verwenden da wird das aroma intensiver das bild ist schlecht gewählt mit weisem hintergrund passt überhaupt nicht zu layout der seite viel zu stechend unorginell langweilig . schreibfehler inklusive schade wertet die seite ab solltefrau dran arbeiten

    AntwortenLöschen
  2. @ anonym

    wenn du lieber dunklen Balsamico verwenden möchtest , bitte gerne……auch die Kräuter darfst du gerne nach deiner Wahl aussuchen. Die Geschmäcker sind halt verschieden.

    Und da ich kein Food Fotograf bin ,wirst du auch mit meinen Bildern leben müssen.

    Da du ja hier in der Bloggerwelt scheinbar der Deutschlehrer bist……darfst meine Schreibfehler gerne behalten ,wenn du welche findst………..Ich hab genug davon.

    Du kannst ja zumindest in Groß und Kleinschreibung keine machen.. Übrigens schau dir mal dein erstes Wort an....sieht auch nach Schreibfehler aus.

    Ich wünsch dir noch viel Spass.
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  3. Hi Martina,

    mir gefallen deine Fotos sehr gut, vor allem das Oberste sieht klasse aus und das Rezept liest sich auch gut :)

    LG von Inka / Paprika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Inka

    Danke.
    Eigentlich gefallen mir meine Fotos auch so wie sie sind.Jeder so wie er kann.Die food designten Bilder haben ja auch meistens mit der Realität wenig zu tun .Natürlich sehen professionelle besser aus aber ich bin ja auch kein Sternekoch deshalb reichen meine selbstgeschossenen Fotos mir vollkommen aus.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen