Sonntag, 3. Juli 2011

Haselnusstraum mit Amarenakirschen



Nun häng ich wieder an ............nein....... nicht der Nadel..............an der Eismaschine......an meiner Lilli.........Klärchen vom Büdchen nennt Ihre  Gina  , das find ich gar nicht schlecht mit der Namensgebung.. ...hört sich doch gleich viel besser an , wenn ich sage, ich schau mal was Lilli so treibt......als , ich guck mal wie weit die Eismaschine ist.......deshalb stell ich nun mal vor.........das ist also Lilli



Jedes Jahr dasselbe.....wenn sie mal aus ihrem Eckchen herausgeholt wird..........werden die Wünsche geäussert.
Diesmal hab ich mir aber zuerst mein Wunsch Eis erfüllt.
Ich liebe Haselnuss Eis , aber das bekomm ich so gut wie gar nicht im Geschäft zu kaufen und die Eisdiele meiner Wahl ...ist seit diesem Jahr aus Altersgründen geschlossen.
Das kam allerdings nicht überraschend und deshalb haben wir im vorigen Sommer schon mal getüftelt.

Wir das sind mein jüngster Sohn und ich....Erik liebt dieses Eis genauso wie ich.......unter anderem auch als Milchshake.


Ich sags lieber gleich ........figurfreundlich ist das nicht...aber ..........leeeecker............eben ein Traum.







Zutaten :


100 gr.Haselnüsse gemahlen
200 mlMilch
80 mlLäuterzucker
2 TLVanillinzucker
Hühnerei Eigelb frisch
1 ELPuderzucker
300 mlSahne
250 gr.Mascarpone fettreduziert
20 gr.Eisbasis Hobbybäcker
1 TLHaselnusspaste Hobbybäcker --nicht unbedingt erforderlich--


Zubereitung

Die Haselnüsse rösten in einer beschichteten Pfanne ohne Fett wenn diese geröstet sind mit der Milch aufgießen

Den Läuterzucker hinzugeben und Mascarpone unterrühren

Alles glatt rühren und durch ein Haarsieb streichen .

Wichtig: Haselnüsse nicht entsorgen !!!

Im Kühlschrank über Nacht kalt werden lassen

Am nächsten Tag Eigelb und Puderzucker cremig aufschlagen und zur Masse hinzugeben 300 ml Sahne mit der Eisbasis aufschlagen und unter die Masse unterheben
Die ganze Masse in den Behälter der Eismaschine geben und ca 40 min zu Eis verarbeiten.

Wenn das Eis fertig  ist, die Nüsse unter die Eismasse mischen und diese in einem Behälter in den Gefrierschrank stellen oder gleich genießen.

Auch hier gilt wieder..........wenn man auf Vorrat produziert.....sollte man die Eisbasis benutzen.
Ich hatte mir mit der Eisbasis auch die Haselnusspaste bestellt.......damals machte ich noch keine frischen Haselnüsse dabei.
Heute muss ich sie nicht mehr unbedingt dazutun.......es wird auch so schön haselnussig........mache aber immer noch ein Löffelchen dabei...........ich kann sie ja schließlich nicht einfach wegwerfen....und eine andere Verwendungsmöglichkeit hab ich noch nicht gefunden.



Kommentare:

  1. Martina, Martina, bei Dir gibt's wieder 'ne Erfrischung! Und die sieht lecker aus!
    Leider habe ich keine Eismaschine zu Hause.:-(((
    Trotzdem wuerde ich ein kleines Loeffelchen davon kosten.:-))))
    Liebe Gruesse
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni
    ich gäbe dir auch 2 Löffelchen davon ab...lol
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Amarenakirschen, ist noch was da? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Na klar.........gläserweise..lol
    lg
    martina

    AntwortenLöschen