Mittwoch, 3. August 2011

Fruchtiges Tomaten Chili








Es geht ja nix über die eigenen Tomaten.....rot vom Strauch geerntet.......den Geschmack bekommt man bei keiner gekauften.
Ob die aromatischen Roma Tomaten


 oder runde Salattomaten


Bei mir dürfen die Tomaten immer hängen bis sie wirklich verzehrt oder verwertet werden dann ist der Geschmack so richtig ausgeprägt und fruchtig.............deshalb ist mein Chili auch ein fruchtiges Chili.


und hier noch  ein kleiner Ausblick auf meine kommende Ernte die Chilis und Paprika sind leider noch grün aber die Gurken und Auberginenernte läuft schon


Und hatte ich nicht zwei Posts vorher geschrieben....ich hätte meine Zucchinischwemme im Griff ?
Scheinbar nicht.....die beiden Exemplare hatten sich im hintersten Winkel versteckt.......
Schade aber davon kann man noch nicht mal mehr Suppe machen.







Zutaten für 6 Personen

1 kg Tomaten
2-3 Chilischoten
2 Zwiebel
2 Knoblauch
1  Stengel Zitronengras nicht zu dick
10 gr frischer Ingwer
500 gr Rinderhack
40 gr Tomatenmark
2 Dosen gehackte Tomaten
300 ml Rinderfond
Salz , Pfeffer , Piment d’esplette
1 EL klein geschnittenes Koriandergrün
1 Becher Crème fraîche
Olivenöl zum braten

Zubereitung

Die Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln.
Die Chilischoten waschen, längs halbieren, Stielansätze  Trennwände und Samen entfernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln
Die Tomaten kreuzweise einritzen , mit kochendem Wasser überbrühen und häuten.
Die Stielansätze und das Innere entfernen. Die Filets würfeln.
Das Zitronengras und Ingwer putzen und beides fein hacken.


Eine weite Pfanne erhitzen und das Öl zugeben.
Hackfleisch unter rühren krümelig anbraten.Zwiebel , Knoblauch, Ingwer und Zitronengras zugeben und mit angehen lassen.Tomatenmark unterrühren.
Mit den Dosentomaten und Rinderfond ablöschen. Würzen und  um die Hälfte einkochen lassen.
Dann die Tomatenwürfel und Koriander zugeben und nochmals ca 5 min köcheln lassen.
Wieder abschmecken und bei Bedarf  evtl noch mal Brühe angießen.
Es sollte aber nicht zu flüssig  sein.
Die Suppe anrichten und pro Teller oder Tasse einen Klecks Crème fraîche daraufgeben.

Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    ich beneide Dich um Dein eigenes Obst und Gemüse! Das muss noch besser schmecken, als das, was wir im Laden bekommen. Also, das Tomaten-Chili sieht oberlecker aus!
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. hallo Moni

    ja eigenes Gemüse und Obst hat schon was....vor allem frischer gehts nicht mehr und ganz sicher bio........
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. toll, dass du trotz schietwetter die tomaten hinbekommen hast :)

    AntwortenLöschen
  4. Lach........das ist im Gewächshaus auch etwas leichter......
    Meine Tomaten im Freiland haben auch die Braunfäule.....die kann ich entsorgen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen