Dienstag, 2. August 2011

Zucchini Puffer






Sommerzeit ist auch die Zeit der Zucchinischwemme.
Ich hab meine aber derzeit gut im Griff……...oder sie mich.
Es vergeht eigentlich kein Tag,  an dem nicht irgendwo Zucchini dabei ist.
Die üblichen Verdächtigen  wie Zucchinisuppe oder überbacken gibt’s auch zwischendurch mal. Ausserdem haben ja auch noch Tomaten & Co Saison , die darf man ja auch nicht vernachlässigen.
Wenns mal ganz arg kommt……..finden sie ihr Ende in einem Relish…(das muss ich  auch noch verbloggen )…….oder ich lade Freunde ein zum Zucchini  verkosten……jaaaaaaaa  es soll auch noch Leute geben ,die keine Zucchini im Garten haben und demzufolge auch noch nicht Zucchini geschädigt sind……lach
So wie bei diesen Zucchini Puffer…….ein wenig nett angerichtet sind sie eine schöne Vorspeise.
Sie lassen sich gut vorbereiten und sind kalt noch lecker.




Zutaten für 6 Personen als Vorspeise



1 kg Zucchini

4 Eier

100 gr Peccorino

1 Bund Petersilie

1 große Kartoffel

3 Zwiebeln

3 Knoblauch

100 gr Semmelbrösel

Salz ,Pfeffer, Chiliflocken oder Cayenne Pfeffer

1 geh.EL  Kartoffelmehl

70 gr Butter

Butaris zum backen



Zubereitung



Zucchini waschen und in dünne Stifte raspeln.In einer Schüssel mit gut einem EL Salz vermengen und über einem Sieb ca 1 Stunde abtropfen lassen.

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.

In der Butter goldgelb angehen lassen und zur Seite stellen.

Die Kartoffel fein reiben.

Die Zucchini gut ausdrücken und mit allen Zutaten und den gebratenen Zwiebeln gut vermengen. Mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Vorsicht  mit Salz ,da die Zucchini schon gesalzen sind .



Nun hab ich zwei Möglichkeiten.

Entweder backe ich sie zum sofortigen Verzehr direkt ab oder  wie ich es gemacht hab.

Am Nachmittag in aller Ruhe goldgelb abgebacken bis sie fast fertig waren und am Abend hab ich sie auf einem Backblech bei 200 Grad einfach für ein paar min in den Ofen geschoben…….sie schmecken dann noch wie  frisch und man hat mehr Zeit für die Gäste.

Auf Tomatenscheiben legen und etwas garnieren.

Kommentare:

  1. Huhu Martina,
    gute Idee, dass mit dem Backofen, werde ich mir merken ;o))
    L G
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben heuer gar keine Zucchini im Garten, nachdem diese letztes Jahr nicht so tragen wollten. Dafür aber eine Menge Salat.
    Die Puffer schauen lecker aus.
    VlG Tine

    AntwortenLöschen
  3. @ Irene
    Fertigstellen mit dem Backofen mach ich öfter auch mit anderen Gerichten...Ist ja auch blöd wenn man anfängt zu backenund einem der Besuch zusieht.

    @Tine
    Salat hab ich auch, den gibts bei jedem Essen sowieso dazu.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefallen die Zucchini, danke sehr!

    AntwortenLöschen