Mittwoch, 17. November 2010

Roggen Bauern Brot 100 % Roggen



Dieses Brot lieben wir. Für die anderen Brotliebhaber unter uns! 

1 kg Roggenmehl
200 gr Roggensauerteig eigene Produktion.
1 Würfel Hefe
3 TL Salz
3 EL Sirup Ahorn oder Zuckerrüben
700 ml lauwarmes Wasser


Die Hefe in 200 ml lauwarmen Wasser kurz gehen lassen
 .
Danach den Sirup und Sauerteig darin glattrühren.
Mehl und Salz in die Küchenmaschine füllen.
Das Hefewasser plus die restlichen 500 ml zugeben 
und mindestens 15 min gut durchkneten lassen.

Danach den Teig auf eine gutbemehlte Fläche geben und falten
.Das heißt ,ich falte den Teig von aussen zur Mitte hin,
immer mit dem Handballen nachkneten .
das sollte man wenigstens 5 min machen.
damit erzeuge ich eine Art Oberflächenspannung 
die dazu beiträgt,dass der Teig elastisch wird.
Soviel Mehl dabei verbrauchen bis er nicht mehr klebt.(ca 50 gr.)

Danach wird der Teig rundgeschliffen.
das heißt ich drehe die Teigkugel mit beiden Händen
und gleichzeitig mit dem Drehen,drücke ich immer 
den alleruntersten Teil der Teigkugel ein wenig zur Mitte hin.
Die Hande liegen dabei senkrecht auf der Arbeitsfläche
(kleiner Finger und Seitlicher Handballen liegen auf der Arbeitsfläche)
Man ist das schwer zu erklären.Nächstes Mal drehe ich ein Video

Damit erzeuge ich auch wieder Spannung 
die das Brot später in seiner Form bleiben lässt.
.Der Teig ist genug geschliffen wenn sich auf der Unterseite,
in der Mitte eine Einkerbung zeigt.Bei mir sah es aus 
wie ein Fragezeichen.
 Kann aber auch wie ein X aussehen oder ähnlich.

Danach legt man den Teig in eine Gärform 
oder alternativ in eine Schüssel die mit einem bemehlten 
Küchentuch ausgelegt ist.Oder man benutzt eine Kastenform ,
die sollte säurefest sein.Jetzt sollte der Teig mindestens 90 min
an einem warmen Ort gehen ,bis er sich verdoppelt hat.
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und gleich eine
kleine Auflaufform mit aufheizen.

Das Brot vorsichtig auf ein Backblech stürzen
und in den Ofen schieben.Jetzt gieße ich eine halbe Tasse Wasser 
in die Auflaufform damit ich genug Dampf erzeuge.
Aber Vorsicht,kann man sich verbrennen. 
danach lasse ich das Brot gute 10-12 min bei dieser Hitze. 
dann pinsele ich das Brot mit Stärkewasser ein
( halbe Tasse Wasser 1 TL Stärke gibt einen schönen Glanz)

Das Brot lasse ich jetzt bei 190 Grad noch eine Stunde im Ofen.
Nachdem backen pinsele ich das Brot noch einmal ein.
Zum Abkühlen auf ein Gitter stellen.
Ich hoffe , ich habe es gut genug erklärt
.wenn trotzdem noch Fragen auftauchen sollten ,
ihr wisst ja wo ihr mich findet.

Ich hab hier Hefe mitangegeben ,
damit ihr evtl auch Sauerteig aus dem Laden verwenden könnt.
Wer seinen eigenen guten Sauerteig hat braucht die natürlich nicht mehr
.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen