Donnerstag, 25. November 2010

gebratener Rosenkohl mit gefüllten Kartoffeln

 
Ich wollte den Rosenkohl eigentlich immer schon mal so zubereiten..........aber da meine Familie nun so
gaaaaaaaar kein Rosenkohl mag, hab ich es immer wieder verschoben.In ihren Köpfen existiert Rosenkohl nur in der Form ....im ganzen gekocht und bitter.Höchste Zeit sie eines besseren zu belehren.
Jetzt geht es aber langsam auf Weihnachten zu und das Menue muß geplant werden.Also die beste Gelegenheit was Neues auszuprobieren.
Ich hab mir vom Wochenmarkt frischen Rosenkohl mitgebracht und auf gehts.
Ok es ist ne ganz schöne Puhlerei aber glaubt mir ..........es lohnt sich........und ausserdem ist noch ne Suppe für mich rausgesprungen
Zutaten für 4 Personen

500 gr Rosenkohl frisch
100 gr Katenschinken gewürfelt
1 Zwiebel gewürfelt
Salz Pfeffer Muskat
Butterschmalz zum braten

Zubereitung

Den Rosenkohl von den schlechten Blättern befreien . Danach den Rosenkohl soweit entblättern , wie es geht.
Die übrig gebliebenen Röschen sammeln und zu Seite stellen.
Die Blätter in Salzwasser 2 min blanchieren und  in kaltem Wasser abschrecken .Abtropfen lassen.
In einer großen Pfanne die Schinken und Zwiebelwürfel anbraten.Wenn alles schön goldgelb ist den Rosenkohl zutun und noch 2 min mitbraten.


Wenn alles schön gebraten ist ........mit Salz ,Pfeffer und Muskat würzen .
Nach diesem Genuss..........stehen zwei Sachen fest.........Zum Ersten :das gibts ganz sicher als Beilage zum Menue.Zum Zweiten : Zwei meiner Mitesser hab ich zum Rosenkohl bekehrt und der Dritte hat noch nicht probiert. grins
Um das ganze noch etwas raffinierter zu machen , kann man noch Mandelblättchen mitbraten........Darauf hab ich für heute verzichtet............man muss es ja nicht übertreiben....lach..

Dazu hab ich gefüllte Kartoffeln gemacht.

Zutaten für 4 Personen
4 große oder 8 kleinere Pellkartoffel
1 gewürfelte Zwiebel
1 Knoblauch  gewürfelt
3 Sorten Käse bei mir waren es Gouda , Mozarella und Parmesan
Butterschmalz zum braten


Zubereitung

Die Kartoffeln kochen und schälen.
Danach die Kartoffel mit einem Melonenausstecher vorsichtig aushöhlen.
















Die Käsesorten klein würfeln oder raspeln. Die Kartoffelmasse die beim aushöhlen abgefallen ist ,in Butterschmalz  mit den Zwiebeln und dem Knoblauch goldgelb anrösten.Abkühlen lassen .
Danach die Käsewürfel untermischen.


















Nun wird alles in die Kartoffeln gefüllt


















Nun in den 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und ca 10 min und überbacken bis der Käse goldgelb und schön zerlaufen ist.



Kommentare:

  1. hmmm, das kann ich mir sehr gut vorstellen, Klasse. Habe mir das Rezept gleich ausgedruckt

    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe Martina, heute war es nun soweit, es gab Deine Rosenkohlblätter, wuuuunderbar,tolle Sache... Vielen Dank für diese Inspiration
    ---> http://kegala.blogspot.com/2011/01/gemusepuree-mit-frikadellen-und.html

    lieben Gruß Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gaby
    Gell die schmecken klasse........wir sind seitdem auch Fans davon.....
    Schön dass es euch geschmeckt hat.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen