Donnerstag, 13. Januar 2011

Fish ohne Chips dafür mit Bratkatoffeln


Damit habe ich meinen Jungs mal ne richtige Freude gemacht............die lieben diesen Fisch und für mich ist  es nun ein guter Grund .......das Fett der  Friteuse zu wechseln....grins.
Normalerweise gehören ja Pommes dazu aber mangels einer zweiten Friteuse ...gabs dazu Bratkartoffel und eine leckere Aioli





Zutaten für 4 Personen

1 kg Kabeljau
------------- -------
250 gr Mehl
11/2 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL schwarzer Pfeffer
150 ml Bier
150 ml Wasser
1 Tl geriebener Ingwer
-----------------------------
8 große Kartoffeln
Schweinschmalz zum braten
------------------------
Aioli
100 ml Distelöl
2 Eier
3 Knoblauch Zehen gepresst
Salz Pfeffer
1 EL Dijon Senf
1 EL Weißweinessig

Zubereitung Aioli
Alle Zutaten bis auf das Öl gut verrühren und dann das Öl in einem schmalen Strahl unter ständigem rühren dazulaufen lassen , damit ein feste Konsistenz entsteht.
oder wer einen Zauberstab hat.............alles in ein schmales hohes Gefäß füllen Zauberstab hineinhalten kurz hineinhalten und dann laaaaaaaaaaaaangsam hochziehen.......fertig





Zubereitung Bratkartoffel

Die Kartoffeln schälen und in 2-3 cm Würfel schneiden . Die Friteuse vorheizen.
Eine Pfanne mit Fett erhitzen und die Kartoffeln darin rundum bräunen und garbraten........ca 20-25 min.

Zubereitung Fisch
In der Zwischenzeit  die trockenen Zutaten mischen und das Bier und das Wasser gut unterrühren.
Den Teig etwas ruhen lassen.

Den Fisch in mundgerechte Stücken schneiden und würzen.

In den Bierteig einlegen.

den Korb der Friteuse im Fett belassen .
Meine ersten Fischstücke hab ich in der Fritierkorb gelegt und dann ins Fett abgelassen,da ist mir der Backteig zwischen dem Gitter festgebacken.

Das kann man umgehen , indem man den Korb im Fett belässt und den abgetropften Fisch vorsichtig hineingleiten lässt.
Je nach Dicke des Fischen 4-5 min goldbraun ausbacken.

Alles schön zusammen servieren.................hmmmmm war schon ganz schön lecker und für ab und zu schon mal ok.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen