Mittwoch, 23. Mai 2012

Backen mit Kindern VII Bienenstich Muffins und Madeleines




Heute hab ich die Kinder wieder glücklich gemacht.

Zum Einen gab es oberleckere Bienenstich Muffins .
Das Rezept dazu hab ich vor ewigen Zeiten mal in einer Zeitschrift gesehen  und ausgeschnitten...fragt mich aber nicht in welcher.
Ich wollte sie auch immer mal backen aber bin dann doch immer  an dem  herkömmlichen Bienenstich oder dem schnellen Bienenstich hängengeblieben.
Für die Kinder war dieses Rezept aber ideal.

Zum Zweiten Irenes  hammermäßige   Madeleines.
Bevor bei mir Rezepte an die Kinder gehen , backe ich sie immer Probe. Nicht ausschließlich wegen dem Geschmack sondern eher ob ich mit meinen knappen Zeit hinkomme und ob  es nicht vielleicht für die Kinder doch zu kompliziert ist.
Bei Irene bräuchte ich das eigentlich nicht habs aber trotzdem gemacht.
Das Ende vom Lied war.
Dieses Rezept ist so gelingsicher und lecker , dass einmal backen gestern gar nicht gereicht hat.
Ich hab um die Mittagszeit eine Runde Madeleines gebacken , das hat mein Göga noch mitbekommen als zum Mittagessen nach Hause kam.
Anschließend kam noch ein Bekannter ,  man merke ein Franzose , vorbei .Zu einer Tasse Kaffee hab ich dann die Schüssel Madeleines dazugestellt.



Mein Bekannter probierte  und probierte um dann zu dem Schluss zu kommen " das sind die besten Madeleines die er je gegessen hat.  Als er nach Hause fuhr , hatte er das Rezept im Gepäck.
Als mein Sohn aus der Schule kam gab er den Leckerchen dann den Rest.
Ergebnis :............... Schüssel leer.


Aber mein Mann hatte doch gesehen dass ich am backen war, also musste ich nochmal ran.



Diesmal waren sie dann nach dem Abendessen weg und mein zweiter Sohn hatte noch nicht mal probiert.Ich hab ihn auf heute vertröstet . und ratet mal.......................... nein diesmal hab ich 4 Stück gerettet. Dafür hatten etliche Mütter heute probiert und anschließend das Rezept im Gepäck.

Also war die Schüssel schon wieder leer.  Diese kleinen Dinger haben ein hohes Suchtpotential.
Wir haben sie  heute einmal mit Zitronen und einmal mit Orangen gebacken.Ich könnte sie mir aber auch gut mit Schokolade oder Kakao vorstellen............Schaun mer mal..........

Wie immer,  die Rezepte sind  kindgerecht geschrieben.






Bienenstich Muffins

350 gr Mehl
20 gr Hefe
100 ml Milch
1 Ei
50 gr Zucker
1 Prise Salz
50 gr Butter


Butter auf kleinster Stufe in einem kleinen Topf  schmelzen und dann die  die Milch zugießen.
Sie sollte lauwarm sein-
1 EL Zucker einrühren und die Hefe in der Milch  zerbröckeln.
An einem warmen Ort gehen lassen bis die Hefe blasig wird.
Das Mehl mit dem Salz und restlichem Zucker in einer Rührschüssel  vermischen .
Das Ei und die Hefemilch zugießen und mit dem Rührgerät  ( Knethaken) gut verkneten bis der Teig sich vom Boden löst.
Den Teig abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen .




Zutaten für die Füllung

250 ml Milch
1/2 Pk Vanillepudding oder  1 Pk backfester Pudding.
1 El Puderzucker
1 EL Vanillenzucker
2 EL Zucker
100 gr weiche Butter

Das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und 2 EL Milch vermischen  und klümpchenfrei verrühren.
Die restliche Milch erhitzen und einmal aufkochen lassen.
Vom Herd ziehen und den Pudding einrühren. Wieder auf den Herd stellen und 1 min  mit dem Schneebesen kräftig rühren.
Zur Seite stellen , mit Frischhaltefolie abdecken. und erkalten lassen.

In der Zwischenzeit den  Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen.


Die Butter mit dem Vanillen und Puderzucker verrühren und den kalten Pudding löffelweise unterrühren.
In den Kühlschrank stellen.

Zutaten Guss

50 gr Zucker
1 EL Honig
75 gr gehackte Mandeln
2 EL Sahne
250 ml Milch
1/2 Pk Vanillepudding oder backfester Pudding.
1 El Puderzucker
1 EL Vanillenzucker
2 EL Zucker
100 gr weiche Butter


Den Hefeteig einmal kräftig mit den Händen kneten.
Danach eine Rolle formen  und in  kleine Stücke zerteilen.
Aus jedem Stück eine kleine Kugel formen.


Die Kugeln in kleine Muffinförmchen legen.

Zutaten Guss

50 gr Zucker
1 EL Honig
75 gr gehackte Mandeln
2 EL Sahne


Zubereitung Guss:

Butter mit Zucker,  Sahne und Honig erhitzen und über den  Teigkugeln verteilen.



Die Teigkugeln an einem warmen Ort gehen lassen bis sie doppelt so groß sind-

In der Zwischenzeit den Backofen  auf 200 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

Wenn die Hefekugeln aufgegangen sind , in den Ofen schieben und  20 min lang backen.



Wenn die Hefemuffins kalt sind , einmal in der Mitte waagerecht durchschneiden.

Die Puddingcreme in einen Spritzbeutel oder eine Gebäckspritze  füllen und etwas von der Füllung auf das Unterteil spritzen.




Den Deckel wieder auflegen.





Madeleines

Messe alle Zutaten ab und stelle sie auf die Arbeitsplatte.


Zutaten:
2 Eier
130 g brauner Zucker
130 g flüssige Butter
130g Mehl mit
1/2 TL Backpulver gemischt
1/2 Zitrone, davon geriebene Schale und Saft

Den Backofen  auf 220 Grad vorheizen

Butter in einem Topf auf kleiner Flamme schmelzen und mit dem Zucker verrühren.
Eier zugeben und wieder  gut rühren
Zitronensaft und Schale zugeben.
Mehl und Backpulver unterrühren.

Die Form fetten und einen Teelöffel voll in die Mulden geben.



Das Blech in den Ofen schieben und 6- 8 min backen





Kommentare:

  1. Wow, super habt ihr das gemacht!!!
    Die Muffins so wie die Madeleines sehen SUPER aus, Kompliment an die Kids und natürlich auch an Dich ;o))

    Liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    für die Madeleines mit Kakao kannst du hier schauen http://www.landhausalpensee.blogspot.de/2012/05/madeleines.html
    Ich habe sie vorgestern gemacht und auch hier waren alle begeistert. Es ist wirklich das ultimative Madeleinerezept.
    Liebe Grüsse Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=380374989126&ssPageName=ADME:X:DERP:DE:1123
    habe ich gerade 3 Formen erstanden.
    Liebe Grüsse Petra

    AntwortenLöschen
  4. super*super*super Martina, was Du mit den Kindern machst, ganz toll!
    Lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Ui, das haben die Kleinen aber toll hinbekommen! Sieht alles superlecker aus!

    Liebe Grüße, Lotta
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Habe gerade durch Zufall deinen Blog entdeckt und werde mal ein wenig stöbern :-)
    Ok, die Madeleines mache ich doch etwas anders (Teig im Kühlschrank etc.) nachdem mir eine Französin mal diesen Tipp gegeben hat - probier das mal aus :-)

    Aber die Bienenstichmuffins sind ja mal richtig klasse, ich hoffe, ich darf mir das Rezept mal "klauen" und dann, wenn sie bei meinen Jungs auch so gut ankommen, auf meinen Blog setzen? :-) Selbstverständlich dann auch mit Verlinkung zu Dir :-)

    LG
    Sandra (Sanna´s Hexenküche)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina...Ambos muy ricas lucen hermosas es bueno tener ayuda y que ellos mismos las coman jje abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen