Dienstag, 8. Mai 2012

Sauerampfer- Pistazien Pesto






Die letzten warmen Tage haben meinen Sauerampfer ins Kraut schießen lassen........Zeit ihn herunter zu schneiden........aber nicht ohne  mir vorher noch ein paar zarte Blättchen zu gönnen.


Zurück in der Küche ,hab ich hin und her überlegt was ich jetzt und in Zukunft noch alles  damit anstellen könnte.
Beim Anblick  einer Portion Spaghetti vom Vortag ....kam mir spontan ein Pesto in den Sinn.

Also Pesto hergestellt und zum ziehen in der Küche stehen lassen..........wollte ich mir dann zum Abendessen gönnen.


Keine Kinder da , Mann kommt später....perfekt.
Aber Erstens kommt es anders ,  Zweitens als man denkt.
ich habs mir auf der Couch gemütlich gemacht.....und bin eingeschlafen.
Später als mein Göga nach Hause kam ........kein Gedanke mehr  an das Pesto.
Am nächsten Morgen fiel mir direkt  die leere Spaghetti - Schüssel ins Auge
Das Schüsselchen mit dem Pesto stand noch abgedeckt da.......ok da musst du dir neue kochen.,dachte ich so bei mir.
Später kam Herr Sohn in die Küche und erzählte von dem glücklichen Zufall ,dass er spät abends ausgehungert nach Hause  und ich noch so ein coooles   Pesto übrig hatte .....haaaaalllooooo .......was heißt übrig. Erst da schaute ich mal nach.......

seht selbst.


Und dass ich überhaupt noch ein Foto machen konnte verdanke ich dem Umstand, dass  mein Sohn für den letzten Löffel Pesto keine Spaghetti mehr hatte.

Also  hab ich mir für das Foto 3,5 Spaghetti gekocht  schnell fotografiert und gegessen......
Sohn hat recht..........schmeckt toll

Ausserdem hat es eine schöne hellgrüne Farbe , so dass es auch für das Blogevent  von Highfoodality

Cook Books of Colours im Mai hellgrün  herhalten kann.


Übrigens Sauerampfer und Pistazien sind eine klasse Kombi










Sauerampfer Pistazien Pesto

45 gr Sauerampfer  geputzt und die Mittelrippe entfernt.
25 gr Pistazien gemahlen
20 gr Ziegenhartkäse geraspelt
1 Knoblauch zerkleinert
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Piment d` espelette         

Den Sauerampfer zuerst in schmale Streifen schneiden und dann wieder Quer in Streifen.
So klein wie möglich aber bitte nicht pürieren.
Alle Zutaten miteinander vermengen und etwas ziehen lassen.

Mit Spaghetti servieren ......

Kommentare:

  1. Haha!
    Wieso kommt mir das nur bekannt vor?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du......das Pesto oder die jugendlichen Vielfraße.....:))

      Löschen
  2. ALso das Pesto hat sehr lecker geschmeckt ;) ... Wenn die Generation nach Hause kommt und Hunger hat.. kann man nix daran machen ;)
    Wer nicht kommt zur rechten Zeit .. ;)

    Gruß .. Der Sohn :)

    AntwortenLöschen
  3. :) Много вкусно! Рецептата е чудесна и аз с удоволствие бих изяла цялата купа!:) Поздрави!

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, kann mir gut vorstellen, dass das lecker war! Schade, dass du nicht mehr viel davon abbekommen hast :-)

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Geschmacksschwester,

    na, die leere Schüssel spricht doch für sich...

    Liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen